Gangelt-Hastenrath - Brand eines Bauerngehöfts: Versicherung lobt 5000 Euro aus

Brand eines Bauerngehöfts: Versicherung lobt 5000 Euro aus

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
4524423.jpg
Nach dem Großbrand in einem Bauerngehöft an der Hoferstraße hat die Versicherung jetzt eine Prämie ausgelobt, die zur Ergreifung des vermeintlichen Täters führen soll. Foto: Polizei

Gangelt-Hastenrath. Nach dem Großbrand in einem Bauerngehöft an der Hastenrather Hoferstraße hat die Versicherung jetzt eine Prämie ausgelobt, die zur Ergreifung des vermeintlichen Täters führen soll. Die Ermittlungen in diesem Fall bestätigten den Verdacht, dass es sich um Brandstiftung handelt. Personen, die Angaben zu diesem Vorfall machen, können eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro erhalten.

Am Mittwoch, 28. November, gegen 22.35 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannten die Wohn- und Nebengebäude in voller Ausdehnung. Zwar konnte die Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle bringen, doch die Gebäude waren bereits erheblich beschädigt. Personen hatten sich nicht im Gebäude aufgehalten, doch ein Nachbar wurde durch Rauchgase verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und musste dort zur Beobachtung bleiben.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit dieser Tat in Zusammenhang stehen, sollen sich an das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 9200, wenden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert