Bischöfliche Gymnasium St. Ursula Zweiter bei „School Challenge“

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
8805220.jpg
Die Lehrer Cornelia Erdel (2.v.r.) und Walter Brandt (6.v.r.), sowie Stephanie Hallenbücher (l.) von der Europäischen Fachhochschule freuen sich mit den Schülern über den zweiten Platz. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Das Bischöfliche Gymnasium St. Ursula in Geilenkirchen ist der beste Beweis für eine aktive Schule, die sich alljährlich mit Dutzenden von Projekten, Veranstaltungen und Aktionen der Öffentlichkeit vorstellt. Keine Herausforderung ist zu groß, um sie nicht anzunehmen.

Das auch des Öfteren eine Belohnung finanzieller Art dabei herausspringt ist ein positiver Nebeneffekt. So war es auch bei einer von der Europäischen Fachhochschule der Universität Rhein-Erft in Brühl ausgerufenen „School Challenge“.

Die private Fachhochschule, die 2015 auch einen Standort in Aachen eröffnet, hatte das Thema „Trikot Tausch“ vorgegeben. Gemäß den Vorgaben sollten sich teilnehmende Schulen einiges einfallen lassen und in die Tat umsetzen. Dabei durften die Schülerinnen und Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sollten die Umsetzung ihrer Ideen im Foto festhalten. Neun junge Frauen und Männer der Q2 erfuhren zwar etwas spät von der Herausforderung, aber die Zeit reichte aus, um am letzten Freitag vor Annahmeschluss ein Tusch-Konzept zu entwickeln und am Sonntag darauf in die Tat umzusetzen.

Lebensmittel tauschen

Auf dem Sportplatz in Stahe-Niederbusch trafen sich Anika, Filiz, Annika, Hannah, Lina, Anika, Jule, Malte und Katharina und bildeten eine Reihe, bei der sich alle gegenüberstanden. Dabei tauschten sie gegenseitig Lebensmittel aus. Döner für Currywurst, Oliven für Spaghetti oder Bananen gegen ein Fahrrad. Letzteres fiel etwas aus dem Rahmen, aber mit dem Rad verwiesen die Schüler auf das Nachbarland Holland, denn auch die anderen „Angebote“ wurden einem Land zugeordnet. Die Q2-Pennäler bewarben sich mit den entsprechenden Fotos bei der Fachhochschule in Brühl.

Ihre betreuenden Lehrer Cornelia Erdel und Walter Brandt freuten sich, als nun kürzlich die Mitteilung kam, dass das St. Ursula Gymnasium mit 1196 „Likes“ den zweiten Platz belegt hat. Damit lagen die Geilenkirchener nur knapp hinter dem Otto-Hahn-Gymnasium im Monheim, dass es auf 1254 „Likes“ gebracht hatte. Über Facebook hatten Befürworter ihre Stimmen abgegeben. Der Abstand zum 3. Platz mit nur 419 „Likes“ war riesig.

Verdiente Belohnung

Stephanie Hallenbücher und Lisa Klotzbücher von der Europäischen Fachschule überbrachten am Montag die Belohnung in Höhe von 500 Euro, die sich die Schüler sicherlich verdient haben. Der Betrag wird für den Abi-Ball im kommenden Jahr zurückgelegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert