Radarfallen Blitzen Freisteller

Bewerbung für Marlies-Seeliger-Crumbiegel-Preis 2014 bis 30. November

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Die bekannte Künstlerin, Galeristin und Kunstlehrerin Marlies Seeliger-Crumbiegel ist im April 2012 in Heinsberg im Alter von 65 Jahren gestorben. Ihrem Gedenken ist ein besonderer Preis gewidmet.

Professor Dieter Crumbiegel stiftet zu ihrem Gedächtnis und zur Fortsetzung ihrer Arbeit in Kooperation mit dem Künstlerforum Schloss Zweibrüggen einen Kunstpreis, mit dem Werke der Malerei, der Zeichnung, Fotografie und Druckgrafik in der Öffentlichkeit gefördert und das Werk hervorragender Künstlerinnen und Künstler im Kreis Heinsberg, Erkelenz, der Stadt Aachen und der Städte­region Aachen sowie der Region Limburg/NL bekannt gemacht werden soll.

Das Preisgeld beträgt 3000 Euro. Der Preis soll alle zwei Jahre vergeben werden und ist mit einer Einzelausstellung im Schloss Zweibrüggen in Übach-Palenberg verbunden. Es erscheint zudem ein Katalog.

Dem Trend entziehen

Die erste Preisvergabe findet im Frühjahr 2014 statt. Der fachkundigen Jury gehören an: Dr. Christine Vogt, Direktorin der Ludwiggalerie, Schloss Oberhausen, Dr. Rita Müllejans-Dickmann, Leiterin Begas Haus, Museum für Kunst und Regionalgeschichte, Heinsberg, sowie Herbert Albin Knops, Künstler und Architekt, Köln.

Bewerber müssen ein etabliertes und professionelles Werk vorweisen können, das eine eigenständige Formensprache aufweist. Diese soll aktuelle, gegenwärtige Ausdrucksformen mit gültigen Kriterien der Kunst verbinden, die sich vorübergehenden, tagesaktuellen Trends entziehen.

Zu belegen ist dies durch Ausstellungen (Einzel- und Gruppenausstellungen) auch im überregionalen Raum und durch Vorlage einer Vita mit bis zu zehn Abbildungen im Din A4-Format.

Bewerbungsunterlagen können postalisch angefordert werden unter Künstlerforum Schloss Zweibrüggen e.V., Geschäftsführung Günther Thiel, Von-Humboldt-Straße 90, 52511 Geilenkirchen, oder im Internet: www.kuenstler-forum.net. Bewerbungsschluss ist der kommende 30. November.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert