Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Bernhard Lauer von der Pfarre verabschiedet

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
pater-lauer-foto
Pastor Bernhard Lauer (2.v.l.) zelebrierte seinem letzten Gottesdienst als Pfarrer der Gemeinde. Er hat die neue Pfarre Foto: agsb

Übach-Palenberg. Es war fast wie immer: Pater Bernhard Lauer lud am Fest des heiligen Franz von Sales zur Feier der Eucharistie und zur anschließenden Begegnung ins Pfarrheim nach Scherpenseel ein. Doch diesmal war es am Patronatsfest des Ordensgründer anders als üblich.

Der Seelenhirte nahm in einer gehaltvollen Messfeier in der vollbesetzten Pfarrkirche St. Mariä-Himmelfahrt von den Gläubigen der Weggemeinschaft Frelenbergs, Marienbergs und Scherpenseels Abschied.

Er stellte nach der Lesung des Johannes-Evangeliums durch P. Franz Sonntag heraus, das Jesus seine Jünger als Freunde bezeichnet habe. „Liebt einander und bleibt in meiner Liebe”. So habe wie kein anderer der Ordensgründer, der heilige Franz von Sales, die Güte Gottes als Auftrag verstanden. Er habe wie keiner anderer seiner Zeit die sozialen als auch geistlichen Nöte und Bedürfnisse der Menschen erkannt und dafür gesorgt, diesen Menschen im Glauben an Jesus Christus Halt zu geben. Auch heute sei das Bild von Gott und vom Menschen wie eh und je gefragt. Gott werde Mensch, weil er den Menschen liebe und ihn an sich heranziehe. „Die Oblaten des heiligen Franz von Sales sind bestrebt, dieses Gottes- und Menschenbild den Gläubigen nahezubringen.

Im Kreise seiner rund um den Altar versammelten Priester -Ê P. Konrad Boja, P. Mathäus, P. Franz Sonntag, P. Bernhard Biermann sowie P. Josef Lienhardt -Êwurde der bisherige Seelenhirt als Leiter der Gemeinde im Auftrag des Aachener Bischofs durch Regionaldekan Pfarrer Winfried Müller an St. Petrus in Übach-Palenberg entpflichtet. Pfarrer Müller dankte Pater Lauer für seine gute Arbeit und verwies darauf, dass vielfältige Aufgaben auf ihn warteten. Die eingeleiteten Veränderungen und der Strukturwandel der Kirche seien unumgänglich. Er überreichte Pater Bernhard Lauer als Geschenk eine „Kerze als Schöpfung Gottes”.

Lauer vertritt künftig einen Mitbruder in Linz an der Donau. Danach wird er seine Zelte in der Oberpfalz aufschlagen. „Der Abschied fällt mir schon schwer. Aber ich bin guten Mutes. Bei meinen neuen Aufgaben werde ich alles daran setzen, die Menschen mit Gott in Verbindung zu bringen”, betonte Pater Bernhard Lauer im Kreise seiner Mitbrüder.

Die Messfeier wurde mit Chorgesang des Kirchenchores unter Leitung von Michael Sieprath gestaltet. Vor der Verabschiedung in der Kirche sowie dem anschließenden Empfang im Pfarrheim blickte Kirchenvorstandsmitglied Ulrich Hansen auf das Wirken von Pater Bernhard zurück. Am 1. Oktober 2004 kam er nach Übach-Palenberg. Damit betrat er kein Neuland, denn bis 1983 war er bereits Kaplan in Übach. Im Oktober 2004 übernahm nach 16 Jahren in Mülheim die Weggemeinschaft Frelenberg, Marienberg und Scherpenseel. Die Pfarren hätten nicht überschiedlicher sein können.

„Aber Du hast Deine Aufgabe gemeistert. Du hast die Weggemeinschaft erhalten und sie weiter gelebt. Du hast als Dechant und Leiter der GdG ab 2007 das Zusammenleben in der Stadt Übach-Palenberg geleitet. 2008 hattest Du die schwierige Aufgabe, aus der GdG eine neue Pfarre zu formen. In gemeinsamen Besprechungen der Pfarrer, der Kirchenvorsteher und der Pfarrgemeinderäte wurde die neue Pfarre St. Petrus auf den Weg gebracht. Wir sind nun die neue Pfarre St. Petrus und müssen diese mit Leben erfüllen und erhalten”, betonte Ulrich Hansen und wünschte dem scheidenden Pastor alles Gute an seiner künftigen Wirkungsstätte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert