Geilenkirchen - Bei den St.-Blasius-Schützen geht es um Geld und Königswürde

WirHier Freisteller

Bei den St.-Blasius-Schützen geht es um Geld und Königswürde

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Wer wird König der St.-Blasius-Schützen in Gillrath? Der Muttertag ist dort seit vielen Jahren der Tag, an dem bei den Schützen um die Königswürde gekämpft wird.

Auch wenn der Muttertag eigentlich den Müttern gehört, kann sich die Bruderschaft auf tatkräftige Hilfe und Anwesenheit von Müttern aus dem Ort verlassen. Los geht es am 10. Mai, ab 18 Uhr mit dem traditionellen Dämmerschoppen auf dem Platz neben der Kirche.

An diesem Wochenende werden auch die Könige des ersten und zweiten Zuges beim Schießwettbewerb ermittelt. Im Anschluss gibt es einen Wettkampf zwischen den Gillrather Schützen und der befreundeten Bruderschaft aus Stahe. Der Sonntag beginnt mit dem Kirchgang um 11 Uhr. Im Anschluss beginnt der Frühschoppen.

Jedermann ist eingeladen, beim Preisschießen seine Treffsicherheit zu beweisen und sich einen der Geldgewinne zu sichern. Am frühen Nachmittag öffnet die Cafeteria, in der viele selbst gebackene und auch von Konditorhand gefertigte Leckereien warten. Gegen 16.30 Uhr ist es soweit: Musikalisch unterstützt von der niederländischen Spaßkapelle „Oam zat“ aus Waubach beginnt der Vogelschuss um das Erbe des Majestätenpaares Toni und Patricia Wienands zur Frühkirmes im Juni dieses Jahres.

Für das leibliche Wohl ist wieder mit Cafeteria, Spezialitäten vom Grill und kühlen Getränken gesorgt, so die Veranstalter. Die kleinsten Besucher werden an der Hüpfburg ihren Spaß haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert