Übach-Palenberg - Bei den „Jugend-Rheinländern” läuft alles rund

Staukarte

Bei den „Jugend-Rheinländern” läuft alles rund

Letzte Aktualisierung:
Der Jugendvorstand des 1. FC R
Der Jugendvorstand des 1. FC Rheinland Übach möchte den Boom im Verein weiter ankurbeln. Von links Angelo Moosmann, Hannah Gruchow, neuer ugendleiter Ralf Friedrich, Brigitte Petschel und Bernd Werthmann. Foto: agsb

Übach-Palenberg. Es tut sich etwas in den Vorstandsetagen des 1. FC Rheinland. Nachdem im Winter vorigen Jahres mit Michael Ziege ein neuer Vorsitzender für den Gesamtverein gefunden worden war, gab es nun auch im Jugendbereich einen Wechsel.

Nach 15 Jahren emsiger Vorstandarbeit gab Georg Kubetschek den Posten des Jugendvorsitzenden an Ralf Friedrich ab.

Beim Jugendtag der „Rheinländer” verlief der Wechsel zügig und harmonisch. Dem neuen Vorsitzenden Friedrich stehen mit dem 2. Vorsitzenden Bernhard Werth­mann, Geschäftsführerin Brigitte Petschel und Beisitzer Angelo Moosmann engagierte Kräfte zur Seite. Und selbstverständlich wird sich Georg Kubetschek, wie er versprach, weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung halten.

Im Jugendbereich ist einiges los. Woche für Woche kommen zahlreiche Kinder und Jugendliche zu den Trainings- und Übungsstunden. Angeboten wird viel: Rope-Skipping, Turnen, Badminton - und natürlich Fußball.

Brigitte Petschel legte als Trainerin der Seilchenspringer in der Jugendversammlung einen umfassenden Bericht vor. Besonders beeindruckend war das vorige Jahr für 18 Mädchen des Vereins durch die Teilnahme am NRW-Turnfest in Remscheid und in Solingen. Auch an Wettkämpfen nehmen die Springerinnen regelmäßig teil.

Unvergesslich bleibt zudem die Ausrichtung des „Show-Express” im vergangenen Herbst in der Gesamtschulhalle in Übach. Mit mehr als 500 Zuschauern war die Halle bis auf den letzten Platz belegt. Wegen des bemerkenswerten Erfolgs soll diese spektakuläre Turnshow in diesem Jahr wieder in Übach-Palenberg stattfinden.

Gut besucht sind auch stets die Badminton-Stunden der Jugendlichen. Donnerstags und freitags sind die Felder in der Sporthalle ausgebucht. Einige starke Spielerinnen wechselten voriges Jahr aus dem Jugend- in den Seniorenbereich und haben dort schon das Turnierteam erfolgreich unterstützt.

Auch beim Kinderturnen läuft alles „in gewohnt guten Bahnen”, heißt es im Vorstand. Es gibt eine Gruppe für Drei- bis Sechsjährige und eine Gruppe für Schulkinder Jetzt, nach den Osterferien, wird -wie bereits seit vielen Jahren - wieder das Sportabzeichen angeboten. Kinder ab acht Jahren, aber auch Jugendliche und natürlich Erwachsene, können unter der Anleitung von Martina Kubetschek das Sportabzeichen ablegen. Genaue Termine und aktuelle Infos über Aktivitäen des 1. FC Rheinland lassen sich auch auf der Vereins-Homepage http://www.rheinland-uebach.de nachschlagen.

„Das vergangene Jahr ist hervorragend für die Nachwuchskicker gelaufen”, hieß es in den Berichten. Neben der Ausrichtung des Rheinland-Cups und des Stadtpokals der Jugend kommen die jungen Mensche auch regelmäßig zum Training. „Wir haben ein gutes Jahr gehabt, und unser Ziel ist es nun, im Mai die Qualifikation für die Sondergruppe zu spielen”, gab sich A-Jugend-Trainer Georg Kubetschek zuversichtlich.

Auch in den unteren Spielklassen „läuft es rund”: Durchgängig werden die Jahrgänge F, E1, E2 und D-Jugend gestellt. Und in Zukunft soll auch wieder eine Bambini-Mannschaft die „Rheinländer” verstärken. Dazu sucht Angelo Moosmann (Telefon 02406/809860) noch Jungs und Mädels, Jahrgang 2005 bis 2008, die Spaß am Fußballspielen haben.

Das Training soll voraussichtlich montags in der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Stadion Bucksberg stattfinden.

Nach dem großen Erfolg in 2011 wird es auch im kommenden Sommer eine Neuauflage des Rheinland-Cups dort am Bucksberg geben. Bereits 19 Vereine und 37 Mannschaften, so Angelo Moosmann stolz, haben ihr Kommen schon zugesagt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert