Radarfallen Blitzen Freisteller

Bauchemer Korps sucht Probenräume

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Zur Generalversammlung war das Trommler- und Pfeiferkorps aus Bauchem in die Mensa der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule gekommen. Dort begrüßte Vorsitzender Herbert Haselör eine Vielzahl der aktiven Mitglieder.

Schriftführer An­dreas Odinius verlas den Jahresbericht. Das Trommler- und Pfeiferkorps Bauchem, so geht aus diesen Aufzeichnungen hervor, hat zurzeit 40 aktive Mitglieder, fünf Ehrenmitglieder und 61 inaktive Förderer. Das Korps absolvierte im vorigen Jahr 17 Auftritte oder Aufzüge, wobei Veranstaltungen, bei denen man mehrmals aufgetreten ist, zum Beispiel die Pfingstkirmes in Geilenkirchen oder Sommerkirmes in Bauchem, nur einmal gezählt wurden. Nachdem Kassiererin Nicole de Gavarelli ihre Berichte verlesen hatte, kam man zur Neuwahl des Vorstands: 1. Vorsitzender Herbert Haselör, 2. Vorsitzender Heinz Heinrichs, 1. Schriftführer Andreas Odinius, 2. Schriftführer Philipp Odinius, 1. Kassiererin Nicole de Gavarelli, 2. Kassierer Ralf Barwasser, Beisitzer Heinz Haselör, Leo Mehlkop und Josef Aymans, Jugendvertreter Jaqueline Diart und Dominique Dückers, 1. Korpsführer Heinz Heinrichs, 2. Korpsführer Jan Jurklies.

Ein äußerst wichtiges und auch enorm dringendes Thema, das die Spielleute beschäftigt und auch bedrückt, ist die Suche nach geeigneten Probenräumen. Nachdem die Musiker im vorigen Jahr den Wasserturm, in dem sie mehr als 40 Jahre beheimatet waren, aufgrund fehlender Brandschutzeinrichtungen verlassen mussten, waren sie vorübergehend im Pfarrzentrum von St. Josef untergebracht.

Wegen des Brandes in der St.-Josef-Kirche Anfang diesen Jahres können auch diese Räume jetzt nicht mehr genutzt werden. Jetzt sei die Stadt gefordert, hieß es, den heimatlosen Spielleuten eine neue Bleibe zu verschaffen. „Denn“, so warnte die Versammlung, „ohne Proben sind die zahlreichen Auftritte und Aufzüge, die für dieses Jahr geplant sind, in Gefahr.“

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert