Gangelt - Babykonzert in Gangelt: Junge Zuhörer hautnah dabei

Babykonzert in Gangelt: Junge Zuhörer hautnah dabei

Letzte Aktualisierung:
8716445.jpg
Gewollte Nähe: Beim Babykonzert verschwimmen die Grenzen zwischen Künstlern und Zuhörern. Foto: Markus Bienwald

Gangelt. Keine Sitzreihen, keine strenge Ruhe, sondern nur Musikgenuss war beim jüngsten „Babykonzert“ der Gemeinde Gangelt angesagt. Wo sonst bei klassischer Musik gewisse Vorgaben an die Besucher gemacht werden, sprengte das Kammerorchester „Música viva“ hier alle Konventionen.

Denn die Babys, Kleinkinder und Kinder, natürlich mit Mamas und Papas an ihrer Seite, erlebten das Konzert im Festsaal der Gangelter Einrichtungen Maria Hilf nicht nur als reines Bühnenkonzert. Vielmehr mischten sich die Klassik-Könner um den Leiter Martin Gramajo mitten unters Publikum, spielten auf zur Mini-Bühne umfunktionierten Platten ihre Instrumente und brachten so die Musik beispielsweise aus der Feder Antonio Vivaldis ganz nah an ihre jungen Zuhörer.

Das machte Spaß und brachte Freude, und wenn sich die Kinder hier und da auch mal mit etwas anderem beschäftigten, war doch das Strahlen auf ihren Gesichtern unverkennbar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert