Gangelt - Ausstellung: Die große Welt en miniature

WirHier Freisteller

Ausstellung: Die große Welt en miniature

Letzte Aktualisierung:

Gangelt. Traditionsgemäß veranstalten die Modelleisenbahn-Freunde am ersten Adventswochenende ihre große Modellbauausstellung. Am Samstag, 27. November, 11 bis 18 Uhr, und Sonntag, 28. November, 10 bis 17 Uhr, werden wieder einige Tausend Modellbaufreunde und Familien zu dieser Veranstaltung in die Hauptschule nach Gangelt pilgern.

Die Modellbautage, bei denen Modelle aus allen Bereichen wie RC-Trucks, Flugzeugen, Hubschraubern, Plastikmodellen, Schiffen, Puppenstuben und nicht zuletzt wieder einige Modellbahnanlagen zu sehen sein werden, lockten in den vergangenen Jahren immer mehr Besucher auch aus der Ferne an. So konnten in 2009 selbst Besucher aus Wuppertal, Köln und Düsseldorf sowie aus den Niederlanden in Gangelt begrüßt werden. In diesem Jahr stehen einige Veränderungen an. Der längjährige Ausstellungsleiter Ingo Zander wird aus beruflichen Gründen in den Süden der Republik umsiedeln und wird bei der kommenden Veranstaltung verabschiedet.

Zum 15. Jubiläum dieser Veranstaltung und zu seiner Verabschiedung wollen ihm die Modelleisenbahnfreunde nochmals zeigen, wie wichtig sein Engagement für den Verein gewesen ist. Es ist sein Verdienst, dass mit den Modellbautagen der Ort Gangelt unter Modellbauern einen guten Namen bekommen hat.

Auch in diesem Jahr wird die Schule wieder aus allen Nähten platzen. Bereits seit September ist die Veranstaltung ausgebucht und auf den rund 3000 Quadratmetern werden wieder rund 70 Aussteller ihre Anlagen, Modelle und Produkte rund um den Modellbau präsentieren. Über 250 Personen werden dafür sorgen, dass diese Ausstellung für die Besucher zu einer gelungenen Veranstaltung wird.

Gleich mehrere Highlights können in diesem Jahr präsentiert werden. So konnte mit der Spur O-Anlage „Beachly Doc” aus den Niederlanden eine Topanlage mit vielen tollen Details gewonnen werden.

Auch der bekannte Modellbauer Patrik Hamm wird wieder mit einem seiner wunderschönen Diorahmen anwesend sein. Aus Belgien bringen Modellbaufreunde die Nachbauten des Lütticher Bahnhofes mit. Und wem das alles zu klein ist, der kann sich an einer über 100 Kilogramm schweren Feldbahnlok in Spurweite 7 Zoll erfreuen, die auf der Bühne fahrbereit präsentiert wird.

Natürlich sind auch die RC-Modellbauer wieder angemessen vertreten. Hier soll in diesem Jahr versucht werden, einmal den Bauablauf eines Flugzeugmodelles in einer Klasse darzustellen. Man wird an einigen Stationen die Entstehung des Modells hautnah verfolgen können. So kann jeder beurteilen, ob das vielleicht sein neues Hobby sein kann.

Es ist auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Küche und Cafeteria werden in diesem Jahr behindertengerecht in das Erdgeschoss der Hauptschule verlegt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert