Ausgezeichnetes Federvieh im Museum

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
8949081.jpg
Hervorragendes Hühnchen: Züchter Vanloo Sjef aus Grotenrath präsentiert stolz seine Schausiegerin. Foto: agsb

Gangelt-Schierwaldenrath. Da gackerten in der Museumshalle der Selfkantbahn die Hühner: Der Rassegeflügelzuchtverein Selfkant und Umgebung hatte diesmal seine Ausstellung mit der Erhard-Barthel-Gedächtnisschau verbunden. Züchter aus dem Selfkantland und aus der Umgebung präsentierten wieder viel Federvieh in vielfältiger Farbenpracht.

Der Vorsitzende Heinz Backhaus konnte eine große Zahl von Züchterfreunden begrüßen und war mit der Besucherresonanz sehr zufrieden.

Viele Gäste halten selbst Tiere im Haushalt oder Hof, da diente ein Besuch auch dem Fachaustausch bei den Züchtern. Wobei natürlich auch die Züchter so eine Ausstellung zum Austausch nutzen, nicht nur dem Austausch der Erfahrungen, sondern auch Austausch der Zuchtexemplare.

Z wie Zwerg-Wynandotten

Von A wie Aachener Lackschildmövchen bis Z wie Zwerg-Wyandotten konnte eine bunte und große Palette der Tierwelt bestaunt werden. Die Ausstellungstiere boten ein mehr als prächtiges und stolzes Erscheinungsbild. Dort, wo ansonsten die Waggons der Selfkantbahn rangieren, gackerten im wahrsten Sinne die Hühner. Die Museumshalle bot Tierisches, über 200 Tiere konnten bewundert werden. Die großen Prachtexemplare der Hühnerwelt zogen die Blicke auf sich. Ein echter Hingucker waren auch die indischen Pfautauben mit Spitzkappe von Heinz Backhaus. Und auch die Wassergeflügelwelt war nicht nur für die kleinen Besucher etwas Besonders.

Höchste Auszeichnung

Züchter Vanloo Sjef aus Grotenrath, Mitglied des Rassegeflügelvereins Selfkant und Umgebung, erhielt gleich die erste Auszeichnung für eine prächtige Henne. Seine Zucht überzeugte die Preisrichter Helmut van Briel, Wilma Oesterwind, Peter Heinen und Georg Holste. Mehrmals erhielt er die Note „Vorzüglich“ und „Hervorragend“. Dies ist im Notenbereich einen Tick besser als „Sehr gut“. Folgerichtig wurde Sief bei der Siegerehrung auch die Landesverbandsmedaille verliehen, das war die höchste Auszeichnung dieser achten Rassegeflügelschau.

Den Kreisverbandsehrenpreis erhielt Vorsitzender Heinz Backhaus, den Gedächtnispreis der Erhard-Barthel-Geflügelschau Willi Otermans. Heinz Backhaus sicherte sich ebenfalls den Selfkantpokal, den Selfkant-Ehrenpreis erhielten Heinz-Hermann Borgans, Klaus Hoffmann, Herbert Bischof und Benno Brandts.

Neben Vanloo Sjef erhielten Heinz Backhaus und Benno Brandts die Note „Vorzüglich“. Heinz Backhaus, Herbert Bischof, Wilhelm Gerlach, Heinz-Hermann Borgens, Klaus Hoffmann, Willi Otermans, Stephan Engels, Benno Brandts, Andreas Theißen und Walburga Stahl erhielten teilweise mehrmals für die Zucht die Note „Hervorragend“. Bei der Vereinsmeisterschaft gab es folgende Sieger: Benno Brandts (Vereinsmeister), Heinz Backhaus (erster Zwerghuhnsieger), Heinz-Hermann Borgans (zweiter Hühnersieger, zweiter Zwerghuhnsieger und erster Taubensieger), Willi Otermans (zweiter Taubensieger), Benno Brandts (Sieger Wasserziergeflügel).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert