Übach-Palenberg - Auch außerhalb des Schwimmbeckens gefordert

Whatsapp Freisteller

Auch außerhalb des Schwimmbeckens gefordert

Letzte Aktualisierung:
Vorsitzender Manfred Ehmig, Ve
Vorsitzender Manfred Ehmig, Veranstaltungsfachwart Tim Böven, Schwimmer Tim Rothärmel, Schiedsrichter Ingo Braun, Schwimmer Jos Vanderliek, Protokollchefin Ulrike Rothärmel, Schwimmer Alexander Schürz und Ina Albersmeier vom Sponsor „enwor” freuen sich auf den 30. Schwimmerfünfkampf in Übach-Palenberg.

Übach-Palenberg. 60 Jahre jung wird in diesem Jahr die Schwimmabteilung des VfR Übach-Palenberg. Nicht nur ein Grund zum Feiern, sondern zwei Gründe bieten sich in diesem Jahr dazu an.

Denn vor 30 Jahren startete der aktuell größte Schwimmverein im Schwimmbezirk Aachen mit seinen zur schönen Tradition gewachsenen Fünfkämpfen. Im letzten Jahr wurde dazu erstmals ein Sponsor präsentiert, der auch in diesem Jahr wieder mit im Boot sitzt.

Und das nicht bei irgendeiner Schwimmveranstaltung, sondern einer der mit Abstand größten in der gesamten Region. „Die reine Wettkampfzeit, ohne Ein- und Ausschwimmen gerechnet, beträgt 13,15 Stunden”, ist Abteilungsvorsitzender Manfred Ehmig stolz. Mit 361 Teilnehmern aus inzwischen 14 Vereinen sowie 1641 Starts in 328 Läufen ist ein enormes Pensum an Arbeit für alle ehrenamtlichen Helfer zu erwarten.

Protokollchefin Ulrike Rothärmel und ihr eingespieltes Team freuen sich schon auf die Aufgabe, die am Samstag, 21. Januar, und Sonntag, 22. Januar, auf sie zukommt. „Wir machen alles noch per Hand”, berichtet sie aus ihrem Tun, „trotzdem sind wir teilweise schneller in der Auswertung als andere Wettkämpfe, die bereits voll auf Elektronik und Computertechnik setzen”.

Drei bis vier Minuten nach dem Anschlag stehen schon Zeiten und Platzierungen fest, die Protokolle werden gedruckt und die Sieger geehrt. Anders, da ist sich das vielköpfige Mitarbeiterteam beim VfR Übach-Palenberg sicher, ist das gewaltige Aufgebot nicht zu schultern.

„Trotzdem lohnt sich natürlich auch ein Blick auf die Meldezeiten, die in aller Regel auch in den Wettkämpfen erreicht werden”, ergänzt Manfred Ehmig. Nicht nur Masse, sondern Klasse zeigen Zeiten, die bei den Männern über 100 Meter Freistil bei rund 54 Sekunden liegen und bei den Frauen über die gleiche Strecke bei etwa 59 Sekunden stoppen.

In Zusammenarbeit mit dem Sponsor „enwor - Energie und Wasser vor Ort” aus Herzogenrath, starten am Samstag und Sonntag, 22. und 23. Januar, insgesamt 328 Teilnehmer. Ort des Geschehens ist das „Ü-Bad” an der Dammstraße in Übach. Der routinierte Sprecher Herbert Lataster wird beim Riesenevent die Läufe ansagen und moderieren. Manfred Ehmig ist zudem stolz darauf, dass der Schwimmer-Fünfkampf des VfR Übach-Palenberg mit nur einer Ausnahme seit fast 30 Jahren an Ort und Stelle ausgetragen wird.

„Wir mussten nur während der Umbauphase des Bades in die Aachener Osthalle ausweichen”, erzählt er bei der Vorstellung des Wettkampfes in der Schwimmsportschule des Schwimmverbandes Nordrhein-Westfalen an der Carlstraße. Doch auch damals haben die Übach-Palenberger mit ihren rund 1000 Mitgliedern das gesamte Team bestückt. Viel Technik will auch betreut sein, dazu kommen noch die Sorge um das leibliche Wohl und natürlich auch der Ablauf der vielen Siegerehrungen an diesem Wochenende.

„Es gibt alleine 600 Urkunden, 26 Pokale und schließlich noch zwei Sonderpreise für die schnellsten Schwimmer”, weiß Ulrike Rothärmel, die seit mehr als zehn Jahren beim Fünfkampf für die Meldungen zuständig ist.

Dazu gibt es noch einen Geldpreis in Höhe von 250 Euro für die beste Gastmannschaft, 100 Prämienläufe mit besonderen Gaben und 35 Präsente für die jüngsten Schwimmer. Mit dabei sind dieses Mal der 1. FC Quadrath-Ichendorf, der Aachener SV 06, der Brander SV, der Herzogenrather SV, der „Jülicher Wassersport”, der Kohlscheider SC, die SG Erkelenz-Hückelhoven, das SG „Schwimm-Team” Köln, der Würselener SC, der SC Delphin Geldern, die „Freien Schwimmer” Wegberg, die SG Bergheim, die Wasserfreunde Delphin Eschweiler und natürlich die Gastgeber vom VfR Übach-Palenberg. Ein Mammut-Programm also, das vom Sponsor bestens unterstützt wird. (mabie)

Weitere Informationen unter www.vfr-schwimmen.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert