Übach-Palenberg - Anwohnern stinkt Exkursion zu „Polythex”

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Anwohnern stinkt Exkursion zu „Polythex”

Von: akf
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. „Wir für Sie!”, hatte die SPD Übach-Palenberg im Distrikt Boscheln-Übach eine Aktion überschrieben, bei der alle Anwohner zu einer Stadtteilbegehung eingeladen waren. Drei Hauptpunkte standen zur Diskussion, aber zentral drehte sich das Tagesthema um die Geruchsbelästigung durch die Firma Polythex.

Bedauert wurde zu Beginn, dass der Geschäftsführer der Firma, Stefan Nickolai, aus familiären Gründen nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte. Andererseits hatte das Unternehmen den interessierten Anwohnern, Gruppenstärke 25 Leute, angeboten die Firma zu besichtigen und an Ort und Stelle mit ihnen über die Problematik zu sprechen. Die Anwesenden zeigten sich gespannt darauf, ob dieser Termin zustande kommen wird.

Ergebnis der Diskussion mit den rund zwei Dutzend teilnehmenden Bürgern war, dass dafür gesorgt werden soll, die Geruchsbelästigung dauerhaft abzustellen. Die Anwohner beklagten sich, dass trotz der Bürgerinitiative und der öffentlichen Diskussion die Belästigungen weiterhin bestehen blieben und waren der Meinung, dass „die Firma Polythex hinhaltend taktiert”.

Nach ausführlicher Information über den Stand der Dinge durch den Begründer der Initiative, Joachim Fröhlich, gingen die Teilnehmer geschlossen zum Eingang der Firma, um dort ihrem Unmut Ausdruck zu verleihen und sich demonstrativ die Nase zuzuhalten.

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stadtrat, Heiner Weißborn, sicherte den Teilnehmern die Unterstützung seiner Fraktion zu und kündigte eine Anfrage der SPD im Stadtrat zu Fragen der Geruchsbelästigung und der Abgaszusammensetzung an.

„Es stinkt zum Himmel”, sagte Heiner Weißborn wörtlich im Rat und fragte nach einer Messung der Abluft aus dem Unternehmen. Die Verwaltung möge eine Stellungnahme ausfertigen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert