Anna Depenau schlägt in San Diego auf

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
anna-bild
Anna Depenau freut sich auf ihr Studium in San Diego. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Auf internationalen Tennisplätzen ist Anna Depenau seit Jahren zu Hause. Jetzt hat sie ihre ersten Punkte für die Weltrangliste gesammelt. Nun zieht es die 18-Jährige für vier Jahre in die USA, wo ihr ein Stipendium der University of San Diego den Weg in eine neue Zukunft bahnt. Die Geilenkirchenerin hat sich schon im Alter von drei Jahren mit dem Tennisschläger angefreundet.

Ihre tennissportlichen Wurzeln liegen bei Rot-Weiß Geilenkirchen, hier hat sie erste wettkampfmäßige Erfahrungen mit dem „Weißen Sport” gesammelt. Zusammen mit ihren Freundinnen hat Anna Depenau im Tennisteam von St. Ursula schon manchen Erfolg auf Landes- und Bundesebene feiern können. Vor drei Jahren ist Anna Depenau in das als Olympia-Stützpunkt ausgerichtete Sport-Internat in Essen eingezogen.

Hier kommen viele junge Sportler aus ganz Deutschland zusammen, um für die Sportarten Leistungstanz, Kanu, Rudern, Schwimmen und Tennis unter optimalen Bedingungen zu trainieren. Anna Depenau zählte zu den sechs Spielern der deutschen Spitzenklasse, die am NRW-Leistungszentrum sowie an den Stützpunkten der Landesverbände Mittelrhein in Köln und Westfalen in Kamen trainierten.

Nachdem sie ein Schuljahr übersprungen hatte, absolvierte sie vor einem Monat an dem Sportinternat angegliederten Helmholtz-Gymnasium in Essen ihr Abitur mit den Leistungsfächern Sport und Mathematik.

Ihr Notendurchschnitt: 1,9. Zehn Jahre lang schlug die bisher erfolgreichste Tennisspielerin aus dem Kreis Heinsberg für Rot-Weiß Geilenkirchen, drei Jahre für Grün-Weiß Aachen und zuletzt zwei Jahre für den THC im Vfl Bochum in der Regionalliga auf.

Die besten Ranglistenpositionen waren in ihrer Altersklasse Platz 3 und bei den Damen Rang 95 in Deutschland. Kürzlich wurde auch noch die FIFA auf die Geilenkirchenerin aufmerksam und nahm Anna Depenau in das Marketing-Team für die zwischenzeitlich abgeschlossene U 20 Frauen-WM auf.

Das passte ihr bestens ins Konzept, denn an ihrer zukünftigen Universität in San Diego studiert sie Business und Management. Anna Depenau: „Sportmanagement lässt sich gut mit Tennis verbinden.” Nachdem die 18-Jährige von der in den USA sehr begehrten Uni im vergangenen Jahr angeschrieben worden war, machte sie sich über Weihnachten auf den Weg an den Golf von Mexiko. Ihre Begeisterung kennt keine Grenzen.

„Es gefiel mir sofort, denn das ist die Universität mit dem schönsten Campus”, schwärmt Anna. Unweit des Uni-Geländes gehe der Blick direkt auf das blaue Meer. „Ich wollte immer Tennis-Profi werden, konzentriere mich aber erst einmal auf das Studium”, sagt Anna, aber eigentlich sei ja beides wichtig.

So behält sie dann beides im Auge. Denn: an der Uni in San Diego gehen 50 Prozent zu Lasten des Business-Studiums und die andere Hälfte der Zeit nimmt ihr geliebtes Tennis in Anspruch.

Das Tennis-Studium führt die 18-Jährige demnächst quer durch Amerika, zunächst an der Westküste entlang und später bis Hawaii. Das junge dynamische Mädchen weiß, was es will. Anna ist sich sicher, dass sie nach vier Jahren den Bachelor geschafft hat.

Mutter Beate und Vater Theo Depenau wie auch die beiden Schwestern Lisa-Maxi und Laura freuen sich mit Anna. Am 25. August 2010 hebt ihr Flugzeug in Deutschland ab, und nach 24 Stunden landet sie in Los Angeles. Dort wird Anna abgeholt und wird nach weiteren 90 Minuten Autofahrt in San Diego ankommen.

Ihre Semesterferien von Mai bis Ende August wird sie natürlich alljährlich in Geilenkirchen verbringen. Aber erst einmal freut Anna sich riesig auf ihre neue Herausforderung in einer der schönsten Städte Amerikas. „Ich hoffe, mich in den USA sportlich und beruflich weiter zu entwickeln”, sagt sie abschließend.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert