Anbau der Schwimmhalle mit Küche und Speisesaal

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Mit einem finanziellen Aufwand von fast 1,5 Millionen Euro wird der Schwimmverband Nordrhein-Westfalen (SV NRW) sein Lehr- und Leistungszentrum, die Schwimmsportschule in Übach-Palenberg, modernisieren. Das teilte der Verband am Donnerstag mit.

Im Mittelpunkt der Maßnahme steht ein Anbau an die Schwimmhalle, in dem die neue Küche und der Speisesaal untergebracht sein werden. Das Haus zählt pro Jahr fast 9000 Übernachtungen; meist junge Gäste aus ganz Europa bilden sich dort im Schwimmsport fort.

„Die Baumaßnahme wurde langfristig geplant. Hauptfinanzier ist der Landessportbund NRW mit seinem Investitionshilfeprogramm”, sagt Manfred Peppekus, Präsident des Schwimmverbandes NRW. Er sieht darin aber auch ein Bekenntnis zum Standort Übach-Palenberg. „Die Schwimmsportschule ist unverzichtbarer Teil unserer Arbeit. In Übach-Palenberg fühlen wir uns wohl, denn der Schwimmsport ist dort gern gesehen.”

Der Neubau soll noch in diesem Jahr seiner Bestimmung übergeben werden. Die Arbeiten haben bereits begonnen. Am Mittwoch, 21. April, soll dennoch der Baustart mit einer Grundsteinlegung symbolisch dargestellt werden. Dabei sein wird unter anderem Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch sowie Manfred Peppekus, Präsident des Schwimmverbandes NRW, sowie Ralf Scholl, der verantwortliche Architekt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert