50-jähriges Jubiläum des Kindergartens St. Johann Baptist

Von: a.s.
Letzte Aktualisierung:
7869176.jpg
Auch einige „Ehemalige“ kamen: Eine Gruppe der Grundschule führte einen heiteren Tanz in der Kita auf. Foto: Andrea Schever

Geilenkirchen. Damals fing alles mit einer einzelnen Gruppe von Kindern an. Heute, 50 Jahre später, blickt der katholischen Kindergartens St. Johann Baptist in Lindern auf zahlreiche erwachsen gewordene Schützlinge zurück, die mittlerweile ihre eigenen Kinder allmorgendlich hierher bringen.

Nach einer Dankesfeier in der benachbarten Pfarrkirche St. Johann Baptist wurde das Tagesprogramm zum Jubiläumsfest von zwei Tanzgruppen begonnen. Eine Gruppe Mädchen aus dem Kindergarten sowie eine Gruppe aus der Grundschule hatten einen heiteren Reigen einstudiert, für den sie viel Applaus bekamen.

Koordiniert von Mechtild Hilgers, die den Kindergarten seit 33 Jahren leitet, konnten zahlreiche Gäste an diesem sonnigen Tag die einen tiefen Einblick in die Einrichtung gewinnen, in die sie vielleicht selbst bald ihre Kinder bringen werden, während die anderen in Erinnerungen schwelgen durften.

Letztere konnten sich häufig auf einem der alten Gruppenfotos, die chronologisch an den Wänden aufgereiht hingen, wiederfinden.

Zu den Höhepunkten des Tagesprogrammes gehörte eine Bilderauktion. Die 45 Bilder, die von den Kindergartenschützlingen gemalt und im Vorfeld der Versteigerung auf Staffeleien zur Begutachtung ausgestellt worden waren, spornte die Betrachter an. Mit kräftigen, frischen Farben und teils abstrakten, teils gegenständliche Motiven zogen sie die Blicke auf sich. Ob auf großer oder kleiner Leinwand war allen Bilder gleich, dass die jungen Künstlerinnen und Künstler sich sichtlich Mühe gegeben hatten.

Und das wurde auf der folgenden Auktion auch gebührend belohnt. Väter, Mütter, Omas und Opas boten auf die Bilder und trieben die Gebote in einigen Fällen sogar bis auf über 50 Euro in die Höhe. Das besondere hierbei, dass die Auktion von einem wirklichen Auktionator umgesetzt wurde. Franz-Josef Stegers aus Linnich, der üblicherweise Briefmarken und anderes an den Sammler bringt, war glücklich, die kleinen Kunstwerke mit seiner Tochter Sandra Backes zugunsten des Kindergartens unter den Hammer bringen zu dürfen.

Auffallend war an diesem Tag das starke Engagement der zahlreichen Mütter, egal ob sie in der Cafeteria mit gespendetem Kuchen halfen, bei den Aktionen für die Kinder oder bei der Auktion der Bilder.

Während die Eltern einen Kaffee genossen, konnten die Kleinen draußen ein Feuerwehrfahrzeug besichtigen, mit dem die örtliche Löschgruppe für eine Stunde vorbeigekommen war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert