244.000 für Bischof-Pooten-Straße

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Bürgermeister Thomas Fiedler konnte einen Förderbescheid der Bezirksregierung Köln zum Ausbau der Bischof-Pooten-Straße in Teveren über 244.200 Euro entgegennehmen.

Die Bischof-Pooten-Straße ist aufgrund ihrer Lage im Verkehrsnetz der Stadt eine verkehrswichtige innerörtliche Straße, betont Fiedler.

Der Knotenpunkt mit der Lilienthalallee (Kreisverkehrsplatz) und ein daran anschließendes etwa 75 Meter langes Teilstück der Straße wurden bereits 2008 im Zuge der Erneuerung der Corneliusstraße im Stadtteil Grotenrath ausgebaut. Das Reststück bis zur Kreuzung Töpferstraße/Chorherrenstraße soll nun ebenfalls ausgebaut und damit an die heutigen Verkehrsverhältnisse angepasst werden.

Gleichzeitig werden auch der Kanal und die Straßenbeleuchtung erneuert.

Wie die umliegenden Straßen

Die Gesamtkosten der Straßenbaumaßnahme belaufen sich laut Geilenkirchener Stadtverwaltung auf etwa 506.000 Euro. Die Gestaltung der Verkehrsflächen orientiere sich am Erscheinungsbild der umliegenden Straßen und füge sich harmonisch in die bereits realisierten Dorferneuerungsmaßnahmen ein.

Anregungen berücksichtigt

Die Planung zum Umbau der Straße wurde den Einwohnern in einer Versammlung am 10. Mai vorgestellt und erörtert. Zahlreiche Anregungen der Einwohnerschaft konnten berücksichtigt werden. Der Baubeginn ist im Frühjahr 2012 vorgesehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert