24 kleine Kalendertürchen für einen guten Zweck

Von: st
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen/Übach-Palenberg. In Not geratenen Mitmenschen stehen sie vor Ort hilfreich zur Seite. Sie engagieren sich in Kinder- und Jugendprojekten, unterstützen Sehbehinderte und lindern die Not in Ländern der Dritten Welt. Dabei arbeiten die Lions, eine Vereinigung von Menschen, die sich uneigennützig den Problemen der Zeit und in den Dienst der guten Sache stellen, meist still im Hintergrund. Ihr Motto lautet: „Wir dienen“.

Einmal im Jahr aber macht der Lionsclub Übach-Palenberg/Geilenkirchen öffentlichwirksam auf sich aufmerksam. Dies geschieht dann, wenn er für seine Advent-Kalenderaktion kräftig die Werbetrommel rührt. Schließlich dient auch dieser Erlös wieder der guten Sache. Zum vierten Mal gehen jetzt die Adventkalender mit einer Auflage von 3000 Stück in die Verkaufsstellen. Mehr als 70 Geschäftsleute und Unternehmen wurden von den Lions unter ihrem Präsidenten Dr. Walter Treuling und Past-Präsidenten Dr. Theo Owczarski angesprochen und um Gutschein- und Geldspenden gebeten.

Für fünf Euro ist der Kalender nun erhältlich. Eine Wellnessreise, ein Fernseher und Bargeldbeträge können gewonnen werden, der Hauptgewinn beträgt 1000 Euro in bar. Die Kalender sind nummeriert, die Gewinnnummern werden unter notarieller Aufsicht ermittelt. Hinter jedem der 24 Türchen verbergen sich die Preise, die man bei stimmiger Losnummer direkt beim Anbieter einlösen kann. Täglich können bis zu 25 Kalender gewinnen, jeder Kalender kann mehrfach gewinnen. Die notariell ermittelten Zahlen lassen sich im Internet (www.lions-uebach-p.de) und in unserer Zeitung nach dem Notartermin Anfang Dezember nachlesen.

Auch auf dem Nikolausmarkt vom 29. November bis 1. Dezember in Geilenkirchen werden die Kalender verkauft. Am Stand der Lions werden aber auch neuwertige Bücher, selbstgemachte Marmelade und Senf zugunsten des Lions-Hilfswerkes angeboten.

Der gesamte Erlös wird wieder zur Hilfe für unverschuldet in Not geratene Menschen verwendet. Aber auch langfristige Programme in Schulen und Kindertageseinrichtungen werden unterstützt, wie beispielsweise Kindergarten Plus, Klasse 2000 und Lions Quest. Die Unterstützung der Kreismusikschule und die Anschubfinanzierung der Offenen Ganztagsschule Übach stehen ebenso auf dem Programm der Geilenkirchener und Übach-Palenberger Lions.

50.000 Euro hat der Lions-Club Übach-Palenberg/Geilenkirchen in diesem Jahr für soziale Zwecke ausgegeben, unter anderem für den Bau eines Blockbohlenhauses auf dem Spielplatz an der Lütticher Straße, für die Hilfe für Kinder in akuten Notsituationen und für den Frelenberger Förderverein für Behinderte.

Alleine für die Anschubfinanzierung der Offenen Ganztagsschule in Übach stifteten die Lions 16.000 Euro. „Wir sind auch weiterhin auf einem guten Weg“, blickt Owczarski optimistisch auf die jetzt angelaufene Kalenderaktion.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert