130 Gesellschaftsspiele: Spieletag in der Kreuzkirche

Von: Christina Kolotzy
Letzte Aktualisierung:
Jonas (3 Monate) auf dem SchoÀ
Jonas (3 Monate) auf dem Schoß von Antonia Stahlberg (14) und Jonathan Böhme (13). Foto: Christina Kolotzy

Übach-Palenberg. Draußen schlechtes Wetter, doch keine Lust, zu Hause rumzuhängen? Lieber „Tapetenwechsel”, nette Leute kennenlernen, kreative Unterhaltung in einer fernseh- und computerfreien Zone?

Einfach nur entspannen, fröhlich sein? Wie wärs mit Gesellschaftsspielen? Quasi nebenbei regen sie die Phantasie an, stärken die Kommunikationsfähigkeit und fördern Zusammengehörigkeitsgefühle. +

Also: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.” In der Kreuzkirche Boscheln kann man alle zwei Wochen samstags seinem „Spieltrieb” freien Lauf lassen: Mehr als 130 Spiele warten darauf, entdeckt zu werden. Wilfried Cremer, selbst leidenschaftlicher Hobby-Spieler, organisiert ehrenamtlich zusammen mit Ronja Rahn und Karlheinz Krogmann diese Veranstaltungen.

Ihm gehören alle Spiele, und er freut sich, wenn sie benutzt werden. Stolz präsentiert er seine neuesten Errungenschaften von einer Spiele-Messe in Essen, wie zum Beispiel „Jagdrevier” und „Lady Alice”. Zu Hause bringt er sich die Regeln bei, um sie anderen erklären zu können. Im Internet recherchiert er nach geeigneten Objekten, um auch „Vielspieler” zu interessieren. Manch einer liebäugelt vielleicht damit, sich ein bestimmtes Spiel anzuschaffen, weiß aber nicht, ob es ihm wirklich gefallen würde. Hier kann er es in Ruhe ausprobieren und überlegen, ob sich die Anschaffung lohnt.

Über 25 Besucher kommen an diesem Novembertag zum Spieletag. Unter ihnen viele Familien. Fröhliches Lachen schallt durch den Raum, die Stimmung ist gelöst. Der jüngste Gast, Jonas Fieberg, gerade mal drei Monate alt, beobachtet das Würfeln schon äußerst interessiert mit glänzenden Augen und offenem Mündchen auf dem Schoß seiner Mama Gaby. Diese ist mit Ronja Rahn, Tina Leupers, Antonia Stahlberg (14) und Jonathan Böhme (13) in „Rondo” vertieft.

Die Geschwister Manuela (18), Jens (16) und Daniel (15) Hesse sowie Jannik Heyderhoff (15) möchten das Strategiespiel „Trajan” kennenlernen, und Wilfried Cremer nimmt sich viel Zeit, es ihnen ausführlich zu erklären. Nach zwei Stunden Spieldauer sind die Meinungen unterschiedlich: Manuela findet es toll, sie liebt schwierige Regeln. Jens meint, es sei nicht sein Favorit, aber gut. Daniel hat vor Eifer vergessen, seine Punkte zu zählen, und Jannik fand es anfangs verwirrend, doch nun macht es ihm Spaß. Alle erzählen, dass sie herkommen, weil es hier viele Möglichkeiten gibt, Neues auszuprobieren und nette Mitspieler zu finden.

Anita Voermann, eine freundliche Dame mittleren Alters, kommt öfter. Sie liebt es, Karten zu spielen, doch zu Hause teilt niemand ihr Hobby. Hier dagegen findet sie immer Leute, die Lust zum „Zocken” haben - diesmal sind es Petra Schillings und Karlheinz Krogmann. Ruben (11) und Jona (7) schätzen dagegen das geheimnisvolle „Labyrinth”. Sie spielen es konzen-triert mit ihren Eltern Susanne und Wilfried Plum. „Wir kommen fast immer”, meint die Mutter, „wir wollen unsere Freizeit sinnvoll gestalten und nehmen uns extra viel Zeit für die Kinder.” Bei den jüngeren Kindern kristallisiert sich „Monstermix” als „der Renner” heraus: Ein „Monster” ändert ständig sein Aussehen und muss mit Hilfe einer „Klatsche” blitzschnell identifiziert und geschnappt werden.

Die Zwillinge Kiara und Vivien (10) Havertz sowie Dante Nothof (6) hatten einen Flyer der Veranstaltung gesehen und ihren Opa, Wolfgang Havertz, überredet, sie zu begleiten. Nun sitzen alle vier am Spieltisch und fangen begeistert „Monster”.

An jedem 1. und 3. Samstag im Monat ist von 14 bis 20 Uhr in der Kreuzkirche Boscheln der Spieletag. Jung und Alt sind herzlich willkommen. Alles ist gebührenfrei, eine Voranmeldung ist nicht nötig.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert