bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Zwölf Geschäftsleute bilden den Vorstand des Citymanagement-Vereins

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
5506792.jpg
Auf unserem Bild nicht ganz komplett: der neue Vorstand des Citymanagement-Vereins Eschweiler. Foto: Katja Bach

Eschweiler. In großer Runde versammelten sich die Mitglieder von Citymanagement Eschweiler, um das vergangene Geschäftsjahr zu reflektieren und um anstehende Entscheidungen zu diskutieren oder bekannt zu geben. Der noch amtierende Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Bartholomy hatte die Geschäftsleute dazu traditionell ins Haus Lersch eingeladen.

Begonnen wurde jedoch nicht sofort mit Fakten und Zahlen, denn Bartholomy begrüßte zunächst einen Gast. Elmar Wagenbach gab dem Verein die Ehre und trat in eigener Sache vor die Anwesenden. Wagenbach repräsentiert den geschäftsführenden Vorstand des St.- Antonius-Hospitals und ist zudem Vorsitzender des onkologischen Fördervereins des Krankenhauses. Für diesen Verein geht es am 13. Juli um eine ganze Menge. Denn dann findet erneut der Tag der Fanfarentrompeter in Eschweiler statt. „Es wird ein musikalisches Highlight für die Stadt werden“, verspricht Wagenbach. Vor allem, weil der Eintritt frei ist.

Dennoch hat er eine Bitte: „Es wird wieder eine Losaktion stattfinden, deren Reinerlös der Onkologie zugute kommen wird“, erklärt er. „Und deshalb brauche ich aus Ihren Reihen aktive Hände, die beim Verkauf der Lose helfen.“ Diesen Appell ließ Wagenbach daraufhin im Raum stehen, da er niemanden unter Druck setzen wolle; wer sich bereit erkläre, bekäme die Lose im Krankenhaus. Erfreut unterstützte auch Bartholomy Wagenbachs Bitte, weil er sowohl vom Fanfarentag als auch von der Arbeit der onkologischen Abteilung überzeugt ist.

Schließlich kam man dann zur eigentlichen Vorstandssitzung, bei der zunächst geprüft wurde, ob man beschlussfähig war. Das war bei dieser Sitzung von besonderer Bedeutung, denn später sollte es um die Neuwahl eines Vorstandes gehen. Mit 34 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern war das kein Problem mehr, denn Gesetz ist, dass mit einem Viertel anwesender Mitglieder Beschlüsse abgehandelt werden können.

Drei erstklassige Stadtfeste

So ging der Vorsitzende allerdings zunächst noch auf das Geschäftsjahr 2012 und die Aktivitäten in 12/13 ein. „Im vergangenen Jahr organisierten wir unter anderem drei wundervolle Stadtfeste“, verkündete Bartholomy und blickte auf die Wochenenden mit verkaufsoffenem Sonntag zurück. Während er noch einmal erläuterte, welche Attraktionen diese Feste boten, so zum Beispiel die Indeschau, die Autoschau, Eschweiler aber sicher und eine vom Hintergrund her nicht so erfreuliche Unterschriftenaktion der Prysmian-Mitarbeiter am Tag des Karneval, zeigte er auf einer Leinwand Fotos zur Erinnerung. Stolz war er auch auf die Bepflanzung der Indebrücken, die im vergangenen Jahr ebenfalls drei Mal geplant und durchgeführt wurde. Auch hierzu hatte er Bilder bei sich, die die fleißigen Helfer und die Blumenpracht noch einmal zeigten.

Nach dem Rückblick ging es um nackte Zahlen, denn auch der Geschäftsbericht 2012 wollte verlesen werden. Detailliert aufgeführt und ebenfalls an die Leinwand geworfen, konnte jeder im Raum Bartholomys Ausführungen folgen. Zunächst im Allgemeinen, dann Posten für Posten sowohl auf Seiten der Ausgaben, als auch auf Seiten der Einnahmen. Endergebnis war eine durchaus positive Bilanz. So erstaunte es niemanden, als die Kassenprüfer Michael Ruers und Lothar Müller nichts zu beanstanden hatten. „Die Kassenführung wurde ordnungsgemäß verrichtet“, verkündete Ruers und stellte daraufhin den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Auch hier war es nicht überraschend, dass der Vorstand daraufhin einstimmig entlastet wurde.

Appell zur Mitarbeit verhallt

So stand dann auch den Neuwahlen nichts mehr im Wege. Alle drei Jahre wählt der Citymanagement-Verein einen neuen Vorstand. Anders als bei anderen Vereinen wählt man hier zunächst 7 bis 15 Mitglieder, die den Vorstand bilden sollen, die Posten und Ämter machen diese Mitglieder dann zu einem späteren Zeitpunkt unter sich aus. So verlas Klaus-Dieter Bartholomy, zunächst die Namen derer, die sich als Vorstandsmitglieder zur Verfügung stellen würden. Insgesamt waren es zwölf Eschweiler Firmenvertreter. An dieser Stelle ergriff Vorstandsmitglied Michael Strauch noch einmal das Wort und bat diejenigen, die etwas verändern wollen, aktiv dem Vorstand beizutreten, weil man dort Veränderungen angehen könne. An diesem Abend blieb es jedoch bei den ersten zwölf, und so schritt man dann zur Wahl. Nach einer kurzen Abstimmung entschied man sich für eine en Block Entscheidung per Akklamation und nur wenige Minuten später waren Ingo Adamus, Andreas Amian, Annette Brandenburg, Klaus-Dieter Bartholomy, Helga Jakobs, Ursula Dittrich, Michael Engelbert, Michael Esser, Michael Strauch, Martin Thelen, Hannelore Wolter und Markus Zittel zum neuen Vorstand gewählt. In den nächsten drei Wochen steht nun ein Termin an, an dem dann die Positionen und Aufgaben verteilt werden.

Abschließend gab es dann noch um einen Ausblick auf das laufende und auf das kommende Jahr sowie den Punkt Verschiedenes, bei dem es noch einigen Diskussionsbedarf gab. In erster Linie wurden allerdings Termine besprochen und zwar die Termine der zukünftigen Stadtfeste und verkaufsoffenen Sonntage. Während es für 2014 noch einige Unsicherheiten gibt, da zunächst noch die Anträge bei der Stadt gestellt werden müssen, ist man sich im Jahr 2013 bereits sicher.

Termine in diesem Jahr

Das erste Stadtfest inklusive Autoschau und Kinder-/Jugendtag wird vom 30. August bis 1. September stattfinden. Es folgt der Tag des Karnevals vom 8. bis 10. November, und schließlich findet erneut ein verkaufsoffener Sonntag im Advent statt und zwar am 22. Dezember, dem 4. Advent. Mit diesen Terminen im Kopf freut sich Citymanagement Eschweiler auf ein tolles Jahr, aufregende Stadtfeste und andere Aktivitäten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert