Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Zukunft der Hertie-Immobilie ist weiter ungewiss

Von: sh
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Für die meisten Hertie-Filialen, die geschlossen werden sollen, zeichne sich „eine Nachfolgelösung” ab, sagte Christoph Meyer vom Immobilienvermarkter Atisreal - bundesweit verantwortlich für 64 Hertie-Immobilien - der „Neuen Rhein/Neuen Ruhrzeitung”.

Wie es für den Eschweiler Standort momentan aussieht, wollte und konnte das Mitglied der Geschäftsleitung von Atisreal auf Anfrage unserer Zeitung nicht miteilen.

Erste Sondierungsgespräche liefen zwar auch hier, allerdings in einem „frühen Stadium”. „Ein Angler, der einen Fisch gesehen hat, kann auch nicht sagen, wann er am Haken hängt”, wählte der Leiter der Abteilung „Retail-Investment” einen anschaulichen Vergleich.

Hertie-Sprecher Wolfgang Weber-Thedy sowie die Geschäftsleitung der indestädtischen Filiale sind in die Verhandlungen nicht involviert. Für die 42 Mitarbeiter vor Ort bleibt somit vorerst alles beim Alten: Das Kaufhaus mit 5000 Quadratmeter Verkaufsfläche im City-Center schließt Ende März seine Pforten. Allerdings behalten die Mitarbeiter, wie mit dem Hertie-Gesamtbetriebsrat vereinbart, zunächst ihre Stellen.

Zumindest bis zur Eröffnung der Insolvenz soll es laut Hertie-Sprecher Weber-Thedy keine betriebsbedingten Kündigungen geben. „Einige Aufgaben gebe es in den Filialen noch zu übernehmen”, so Weber-Thedy am Dienstag in Essen. Die Verkäufer würden die Filialen übergabefertig machen und alle Mitarbeiter, die mit der Administration betreut sind, seien für die Abwicklung der Übergabe zuständig.

Deutschlandweit schließen 19 der insgesamt 73 Hertie-Filialen. Die ersten vier öffnen zum letzten Mal schon am heutigen Donnerstag ihre Pforten. Die Stadt Eschweiler sucht derweil in den nächsten Tagen das Gespräch mit dem Insolvenzverwalter, um Informationen über die Zukunft des Anker-Mieters im City-Center und der Beschäftigen zu erhalten. Bürgermeister Rudi Bertram spricht von einem „guten Dialog”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert