Eschweiler - Zeugnisausgabe: Der Himmel weint, aber sie haben gut Lachen

Zeugnisausgabe: Der Himmel weint, aber sie haben gut Lachen

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
berufskollegfeier3_
Abschluss feiern und dann ab in die Ferien! So wie diese Schüler freuten sich 600 Berufs- und Höhere Handelsschüler des Eschweiler Berufskollegs über ihre Zeugnisse. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler. Da hielten sie es endlich in den Händen: Für ca. 600 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Eschweiler gab es gleich doppelten Grund stolz zu sein. Zum einen über ihren gelungenen Abschluss, zum anderen über ihre Schule, die sich zum 20-jährigen Bestehen an der der August-Thyssen-Straße eine ganz besondere Abschlussfeier hatte einfallen lassen.

So wie es auf dem Weg zum Abschluss der Berufsausbildung oder der Höheren Handelsschule für die Schüler so manche Klippe zu überwinden galt, so mussten auch am Samstag einige Probleme gemeistert werden, bevor die Belohnung mit einer rauschenden Party auf dem Schulhof anstand, denn pünktlich zur Zeugnisausgabe öffnete der Himmel seine Schleusen und verwandelte den Festplatz in ein Freibad trotz aufgespannten Zeltdachs.

Dank vieler helfender Hände und der Flexibilität des vierköpfigen Organisationsteams, bestehend aus den Lehrern Heidi Thouet, Alexander Victor, Manni Stönner und Hans Clermont, konnten sämtliche technische Geräte schnell ins Trockene gebracht werden und der Auftritt der Dürwisser „Brass on Spass” im Treppenhaus stattfinden.

Am Gesang des Lehrerchors unter der Leitung von Evi Spennes, die zur Melodie „We are the world” ihren Schülerinnen und Schülern „Ihr seid die Welt, ihr seid die Zukunft” attestiert hatten, konnte es jedenfalls nicht gelegen haben, dass der Himmel weinte, denn nachdem der monsunartige Regenguss vorüberwar, lieferten die musikalischen Lehrer eine Zugabe und die Erde blieb trocken.

2500 Schüler, 115 Lehrkräfte

Die gute Laune jedenfalls ließen sich die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrer nicht verderben, gab es doch den Lohn für die zurück liegenden Lernmühen zu feiern und einen hoffnungsvollen Blick in die berufliche Zukunft zu wagen, zu dem auch Eschweilers erster Bürger Rudi Bertram Mut machte.

Ihr künstlerisches Talent stellten Monique Pinhammer, Abdel Belatouani und Rapper Emilian Vassilev unter Beweis, bevor dann die „Wheels” die Bühne und den Schulhof des Berufskollegs rockten.

Auch wenn sich die Reihen unter den Schülern nach den Regenfällen stark gelichtet hatten, wurde das 20-jährige Standort-Jubiläum an der August-Thyssen-Straße standesgemäß gefeiert. „Wir wollen mit dieser Form des Schulfestes vor allem die Bindung zwischen unseren Schülern und der Schule stärken”, erläuterte Organisator Alexander Viktor und dankte den Eschweiler Unternehmen, ohne deren großzüge Sponsorentätigkeit im Vorfeld das Fest in dieser Form nicht durchführbar gewesen wäre.

Die seit Jahren steigenden Schülerzahlen in den gewerblich-technischen und wirtschaftslichen Studiengängen sind jedenfalls ein Beleg für erfolgreiche Bildungs- und Qualifikationsentwicklung. Über 2500 Schüler und mehr als 115 Lehrkräfte sind zur Zeit am Berufskolleg in Eschweiler und nicht nur am vergangenen Samstag eine Gemeinschaft, wie die „Wheels” mit ihrer Auftaktnummer treffend feststellten: „We are family”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert