Zehn Kilometer, die Kultstatus haben

Letzte Aktualisierung:
starter4_
Und los geht„s: Am 10-Kilometer-Lauf nahmen mehr als 500 Sportler teil. Start war an der Nagelschmiedstraße. Foto: Cremer

Eschweiler. Es war wieder eine organisatorische Meisterleistung, mit der die Leichtathletikabteilung des FC Germania Dürwiß Teilnehmern und Zuschauern der 10 Kilometer von Dürwiß am Samstag ein unvergessliches Erlebnis bereitete. Bei schönstem Sommerwetter geriet die beliebte Großveranstaltung, die inzwischen Kultstatus hat, erneut zu einem wahren Volksfest.

Der Startschuss zum sportlichen Höhepunkt über die 10-Kilometer-Distanz fiel kurz nach 19.30 Uhr, als sich weit über 500 Läuferinnen und Läufer von der Nagelschmiedstraße aus auf den Rundkurs machten, der fünfmal zu durchlaufen war.

Unter dem tosenden Beifall der vielen hundert Zuschauer im Zielbereich lief Jürgen Austin-Kerl vom PSV Grün-Weiß Kassel nach 32 Minuten und 25 Sekunden über die weiße Linie.

Unterwegs hatte sich der 39-Jährige lange einen spannenden Kampf mit Philipp Nawrocki von der Aachener TG und Bastian Mucha (LAZ Puma Troisdorf/Siegburg) geliefert. Nawrocki musste sich am Ende mit einer Zeit von 32:39 Minuten geschlagen geben, Mucha wurde in 33:02 Minuten Dritter.

Schnellste Frau war Sanaa Kloubaa von der LG Hilden, die die 10 Kilometer in 37:32 Minuten absolvierte und damit Gesamtplatz 32 belegte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert