Eschweiler - Wo kann Energie gespart werden?

Wo kann Energie gespart werden?

Letzte Aktualisierung:
Um Energie geht es bei der Son
Um Energie geht es bei der Sonderaktion, die Bürgern helfen soll, Geld zu sparen. Gerhard Weiß von der Verbraucherzentrale Michael Stephan von Altbau plus sowie Thomas Rehahn und Helmut Gühsgen (von links) von der Stadt Eschweiler hoffen, dass sich viele Bürger beteiligen. Foto: Tobias Röber

Eschweiler. Bürgermeister Rudi Bertram kennt das Problem nur zu gut: Die Energiekosten steigen und steigen. Für die Stadt ebenso wie für jeden einzelnen Bürger. Mit teils einfachen Maßnahmen kann gespart werden. Um Bürgern Wege aufzuzeigen, startet die Stadt mit den Partnern Verbraucherzentrale und Altbau plus eine Sonderaktion rund um das Sparen von Energiekosten.

Begrenzt ist die Aktion dieses Mal auf die Waldsiedlung. Dort stehen viele ältere Häuser, die energetisch saniert werden müssten. Experten werden bei den Interessenten rund 90 Minuten das Haus prüfen und anschließend Vorschläge zur Sanierung unterbreiten. Es gibt kleine Tipps, die leicht umzusetzen sind, ebenso wird auf Förderprogramme hingewiesen, und auch Themen wie altersgerechtes Wohnen werden berücksichtigt. Die Bürger kostet das 30 Euro.

Dies sei ein Sonderpreis, betont Helmut Gühsgen, Amtsleiter Bauverwaltung und Gebäudemanagement der Stadt Eschweiler. Jeder Bürger kann eine solche Begehung mit anschließenden Tipps im Rahmen dieses von der EU geförderten Projekts beantragen, allerdings kostet diese normalerweise das doppelte.

Den Bürgern in der Waldsiedlung kommen in den nächsten Tagen kleine Broschüren zu, auf denen auch die Gesichter der Energieexperten abgebildet sind, damit Trittbrettfahrer oder Betrüger keine Chance haben. Rund 400 Hausbesitzer sollen in der Waldsiedlung angeschrieben werden.

„Ich hoffe, dass viele Bürger dieses Angebot annehmen und für das Thema sensibilisiert werden”, sagt Rudi Bertram.

Die Sonderaktion in Eschweiler dauert bis Ende August. Ab diesem Montag, 2. Juli, können sich interessierte Bürger aus der Waldsiedlung bewerben. Entweder bei Altbau plus, Telefon 0241/4138880, E-Mail: info@altbauplus.de oder bei der Verbraucherzentrale der Städteregion in Alsdorf, Telefon 02404/ 93908, E-Mail: alsdorf.energie@vz-nrw.de.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert