Ovverröetsche - Winand Raby seit 60 Jahren ein Ulker

Winand Raby seit 60 Jahren ein Ulker

Letzte Aktualisierung:
7098047.jpg
Das neue Minitanzpaar: Kiara Hermanns und Niklas Raby begeisterten die Zuschauer.

Ovverröetsche. Als Präsident Heinz-Michael Raby in die vollen Reihen des Talbahnhofs blickte und sich dabei fühlte, als stünde er im eigenen Wohnzimmer, war wieder klar: Es ist Ordensappell der KG Ulk Eschweiler-Oberröthgen.

Nachdem der Präses seiner Gesellschaft für die geleistete Arbeit der vergangenen Session gedankt hatte, hatten die Kleinsten den wohl größten Auftritt des Abends.

Die Kindergruppe sowie Kindermariechen Anna-Lena Stiel legten in gewohnt gekonnter Manier einen perfekt einstudierten Tanz aufs Parket und das neue Minitanzpaar, Kiara Hermanns und Niklas Raby, hätten ihre Premiere nicht besser absolvieren können und ernteten großen Beifall. Nicht zuletzt von ihren Eltern, die einst selbst so klein in der Jugendabteilung der KG ihre tänzerische Karriere begonnen hatten.

Nachdem der Vorstand den wohlverdienten Sessionsorden überreicht bekam, verzauberte Jugendmarie Olivia Rappe mit ihrem neuen Tanz das Publikum und hörte trotz schwieriger Akrobatikeinlagen nicht auf zu strahlen.

Ehrenoffizier

Nach der stolzen Leistung der Jüngsten zeigte sich wieder einmal, wie viele Generationen eine solch traditionelle Gesellschaft doch beherbergt, denn gleich im Anschluss erhielt Ehrenoffizier Winand Raby eine Urkunde für nun mehr 60 Jahre treue Mitgliedschaft, Hermann Josef Jansen, Gerd Kotowski und Axel Viehöfer für 33 Jahre und Heinz Hesseler für 50 Jahre. Darüber hinaus erhielt Peter Kuspiel den Offiziersorden der Gesellschaft aus der Hand des Kommandanten Karl-Heinz Block.

Dann ließ es sich das amtierende Karnevalskomitee nicht nehmen, Marius Jonientz für langjährige Mitarbeit zunächst in der Jugendabteilung und nun als 2. Geschäftsführer mit dem 1.-Klasse-Orden auszuzeichnen, sowie Josef Kneifel für seine Verdienste mit dem silbernen Stern.

Gerd Kotowski erhielt den Orden der Närrischen Europäischen Gemeinschaft. An einem solchen Abend darf natürlich eins nicht fehlen: Das Jugendtanzpaar der Gesellschaft, Julia Faust und Dennis Zylus, bewies wieder einmal, dass es sich mit seiner hervorragenden Leistung nicht mehr hinter den Großen verstecken muss.

Irmgard Lammertz, Leiterin des Seniorenwohnsitzes Ago, wurde für ihre Verdienste um die KG Ulk mit dem Ehrenorden der Gesellschaft ausgezeichnet. Eine Ehre, die nur nicht aktiven Mitgliedern der KG vorbehalten bleibt.

Ab ins Moulin Rouge

Nachdem die KG Löstige Eischwiele Afrikaner das Publikum mit karnevalistischen Tönen von den Stühlen gerissen hatte, gab es kein fast Halten mehr, als das Männerballett der Gesellschaft mit seinem „verruchten“ Tanz zu den Klängen von Lady Marmelade die Masse zunächst zum Toben brachte und im weiteren Verlauf der Aufführung mit einem schmissigen Can-Can in das Pariser Moulin Rouge entführte.

Ausnahmsweise nicht den Auftakt, dafür aber den Schlusspunkt gab Tanzmariechen Janine Kronenberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert