Eschweiler - Wer Sprachen kann, ist weitaus besser dran

Wer Sprachen kann, ist weitaus besser dran

Letzte Aktualisierung:
Wo, bitte, gehts zum Petersdo
Wo, bitte, gehts zum Petersdom? Wer Italienisch kann, ist besser dran. „Schnupperstunden” für diese und viele andere Sprachen bietet die VHS kommende Woche an. Foto: Rudolf Müller

Eschweiler. In Italien schweigen - oder doch lieber an der Volkshochschule (VHS) Eschweiler vorher die Landessprache lernen? Wer wissen will, worauf er (oder sie) sich dann einlässt, kann sich vom 13. bis 15. anhand kostenloser Vorträge zum Thema „Sprache” während einer Schnupperwoche der VHS informieren.

Es handelt sich nicht um reinen Probeunterricht, wie das für solche Angebote üblich ist, sondern hier wird immer auch in die Sprachgeschichte, in die Entwicklung der Grammatik und der Schrift eingeführt. Die Dozenten der VHS sprechen außerdem über die Methodik und Didaktik beim Erwerb der jeweiligen Sprache. Denn jede Sprache lernt man anders - und der Unterricht stellt sich darauf ein.

„Die wichtigste Frage lautet immer, wie eine Fremdsprache am schnellsten und erfolgreichsten zu lernen ist. Dafür gebe ich gerne einige Tipps, stelle an diesen Abenden aber auch unsere Lehrwerke und verschiedene Wörterbücher vor”, sagt VHS-Fachbereichsleiterin Marga Müller.

In der Veranstaltung „Englisch anders” zeigt sie die Gemeinsamkeiten von Englisch und Deutsch auf, weist auf Sprachfallen hin, erläutert, wie normal Hemmungen beim Sprechen sind und was beim Erwerb der englischen Sprache besonders zu beachten ist.

In vier anderen Vorträgen berichtet sie am Beispiel der romanischen Sprachen (Italienisch, Spanisch), wie man in einer anderen Sprache denken lernt, wie man mit Formen, Redewendungen umgehen sollte oder wie man Stolpersteine vermeidet. Für alle, die noch kein Italienisch und Spanisch gelernt haben, gibt es eine lockere Einführung in beide Sprachen.

Für Aschermittwoch, 18.30 Uhr, lädt Marga Müller zum Vortrag mit Diskussion ein: „Wie Kinder Fremdsprachen lernen”.

Sie rechnet mit vielen Fragen: Wie kann ein Mensch zwei- und mehrsprachig werden? Spielt der Zeitpunkt des Zweisprachenerwerbs eine wichtige Rolle? Wie viel können unsere Kinder in einem speziellen VHS-Fremdsprachenkurs lernen? Ist der herkunftssprachliche Unterricht wirklich so wichtig ist, wie man immer behauptet?

Die Schnupperkurse bzw. Informationsveranstaltungen sind kostenlos, unverbindlich und offen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Ab 27. Februar geht es dann in der Eschweiler Volkshochschule mit den Sprachkursen los - immerhin werden 17 Sprachen unterrichtet, darunter auch Arabisch, Türkisch, Polnisch, Tschechisch, Russisch, Ungarisch, Chinesisch und Neugriechisch.

Wer Vorkenntnisse in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Niederländisch besitzt, sollte sich unbedingt (kostenlos) beraten lassen. Die Volkshochschule bietet dafür zwei Termine im VHS-Haus an: Donnerstag, 23. Februar, 18 bis 20 Uhr, und Samstag, 25. Februar, 10 bis 12 Uhr. Anmeldung und weitere Informationen in der Volkshochschule an der Kaiserstraße 4a, unter Telefon 70270.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert