bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Wenn die „Windelfunken” mit den Älteren um die Wette tanzen

Letzte Aktualisierung:
blauefunken-bu
Großer Jubel nach harter Arbeit: Der Nachwuchs der „Blauen Funken” hat sein Trainingswochenende bewältigt.

Eschweiler. So langsam geht es in die heiße Phase. Die Sessionsvorbereitung steht vor der Tür, und der närrisch-tänzerische Funkennachwuchs weiß: Das lange Trainingswochenende ruft.

Die Veranstaltung ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil der jährlichen Trainingsplanung und hat mittlerweile Tradition. Schon frühzeitig haben die Verantwortlichen der KG Lätitia die Bedeutung der Nachwuchsförderung erkannt und die Aktivitäten der Kinder- und Jugendarbeit seit vielen Jahren mit Erfolg unterstützt.

Ein Schwerpunkt der Jugendarbeit der Blauen Funken ist auch die Förderung des musikalischen Nachwuchses. Seit 1993 bildet der Trompetensound „Die Weisweiler” mit viel Engagement jugendliche Musikbegeisterte aus. Deshalb sind Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 15 Jahren, die ein Musikinstrument spielen möchten, auch ohne Vorkenntnisse jederzeit willkommen.

Der Tanznachwuchs ist derzeit in vier Altersgruppen gegliedert: Die „Windelfunken” sind gerade mal 3 bis 6 Jahre jung, die „Bambini” 6 bis 8 Jahre. Auf die Kinder im Alter von 8 bis 11 folgen die „Teenies” von 11 bis 15 Jahren.

Das Trainingswochenende der jungen Tänzer eröffneten die „Teenies” schon am Freitag. Nach mehreren intensiven Trainingseinheiten - immerhin wurden die Mädels über vier Stunden gefordert - gab es eine kleine Belohnung: Mit gemeinsamem Spielen und Abendessen wurde der gemütliche Teil eingeleitet.

Mit der Gruppe der „Bambini” und im Anschluss mit den „Kids” ging es am frühen Samstagmorgen nahtlos mit der Trainingsarbeit weiter. Als Ausgleich für den anstrengenden Einsatz und als Abschluss des Trainingswochenendes hatte der Vorstand der Blauen Funken Kinder und Betreuer zu einem Grillfest eingeladen. Für den Nachmittag hatte das Betreuerteam um die Leiterin der Kindergruppe Sabine Johnen noch einige Aktivitäten vorbereitet. Alle Teilnehmer freuen sich indes auf die Wiederholung im nächsten Jahr - mit der langjährigen Tanztrainerin Jessica Wendland.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert