Eschweiler - Weniger freie Stellen, weniger Arbeitslose

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Weniger freie Stellen, weniger Arbeitslose

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die sonst übliche Frühjahrsentspannung auf dem Arbeitsmarkt fällt auch in Eschweiler bescheiden aus.

Zwar hat sich die Zahl der Arbeitslosen im Mai um 54 auf 2964 verringert (43 Arbeitslose weniger als im Vorjahr), es meldeten sich aber mit 446 Männern und Frauen 2,8 Prozent mehr Menschen neu als arbeitslos als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

Die Arbeitslosenquote betrug Ende Mai 10,7 Prozent, vor einem Jahr waren es 10,9 Prozent. Die Quote ist damit immer noch die zweithöchste nach Aachen im Bezirk der Aachener Agentur für Arbeit.

Die Zahl der Arbeitslosen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren lag im vergangenen Monat bei 441. Das sind zwar 14 weniger als im Vormonat, aber 51 Prozent mehr als vor einem Jahr. Bei den 50 bis unter 65-Jährigen ging die Zahl der Arbeitslosen um neun auf 754 zurück; das sind 10,2 Prozent weniger als im Vorjahr.

Bei den Langzeitarbeitlosen sank die Zahl um 16 auf 1120, 28,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Aus der Arbeitslosenstatistik heraus fielen 511 Männer und Frauen (April 552), das sind 6,2 Prozent weniger als im Mai 2008.

Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen in der Geschäftsstelle Eschweiler ging gegenüber April um sechs auf 266 zurück. Vor einem Jahr gab es 44 mehr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert