„Weihnacht der Tiere“ im Klassenzimmer

Von: vs
Letzte Aktualisierung:
6819929.jpg
Sieben Wochen Proben haben sich gelohnt: Für die Aufführung des Stücks „Die Weihnacht der Tiere“ bekamen die Schüler der Barbaraschule einen dicken Applaus. Foto: Vanessa Sack

Eschweiler-Röthgen. Kurz vor den Weihnachtsferien vermittelten fünfzig Schüler der Klassen eins bis vier der KGS Barbaraschule mit Schulstandort Röthgen noch eine Menge vorweihnachtliche Stimmung.

Ein bisschen schüchtern und mit ein wenig Lampenfieber betraten die als Tiere verkleideten Schüler den zum Theatersaal umfunktionierten Klassenraum. Im Publikum saßen ihre ganz gespannten, erwartungsvollen Eltern und Verwandte.

Tiere machen sich auf den Weg

Passend zur besinnlichen Adventszeit führten die Schüler aus Röthgen das 20-minütige Stück „Die Weihnacht der Tiere“ auf, in dem sich unterschiedliche Tiere auf den Weg nach Betlehem machen, um das Jesuskind zu sehen. Dabei wurden neben dem Text auch stimmungsvolle Lieder – zum Beispiel „Oh du Fröhliche“ – von den Kindern vorgetragen. Einige Schüler stellten allerlei Tiere des Stücks dar, wieder andere gehörten zum Chor, der die Tiere gesanglich unterstützte.

Obwohl der normale Alltag mit Schule, Hausaufgaben, Lernen und Co. für die Schüler schon ziemlich anstrengend sein kann, hatten sie sieben Wochen lang hart und intensiv geprobt, indem sie mit Unterstützung von vier Lehrerinnen ihre Texte auswendig lernten und weihnachtliche Songs einstudierten.

Mit selbstgebastelten Schneesternen, Lichterketten, einem geschmückten Tannenbaum und eigens bemalten Leinwänden, die als Bühnenbild dienten, verwandelten die Schüler ein gewöhnliches Klassenzimmer in einen Theaterraum. Auch die Kostüme hatten die Schüler selbst entworfen und genäht. Trotz anfänglicher Nervosität und Aufregung meisterten sie ihre Aufgabe mit Bravour und ernteten reichlich Beifall. Vor der Aufführung hatten sich die Schüler und ihre Eltern mit den Klassenlehrern zum alljährlichen Weihnachtskaffee getroffen, anschließend stand noch ein gemeinsames Beisammensein auf dem Plan.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert