Vor dieser Spinne ekelt sich niemand

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
schulspinnebu
Wer hoch hinaus will, der muss Mut beweisen: Die Kletterspinne auf dem Schulhof der KGS Bohl ist der neue „Star” für die Mädchen und Jungen. Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. Den Eispickel hat hier noch niemand rausgeholt. Aber eine dicke Pudelmütze sollte man schon aufhaben, wenn man bis zur Spitze hinaufkraxeln möchte. Die Mädchen und Jungen der Katholischen Grundschule Bohl lassen sich in jedem Fall auch vom frühen Wintereinbruch nicht abhalten, zuvor ungeahnte Höhen zu erklimmen.

Seit den Herbstferien steht die Kletterspinne auf dem Hof der Offenen Ganztagsschule. „Die Kinder sind einfach nur begeistert”, freut sich Schulleiter Ewald Leclaire mit seinen Schützlingen. Er selbst hat noch keine Kletterpartie gewagt, aber vom Boden schaute auch er erstaunt, wie fix einige Klettermaxe das riesige Gebilde hinaufstiegen.

„Wir wollten etwas haben, das mehr bietet als ein Standardklettergerät, bei dem es heißt: einmal hoch, einmal runter, das war´s dann”, erklärt Leclaire. Als er bei einem Schulausflug die Kletterspinne sah, war die Entscheidung schnell gefällt. Allerdings musste die finanzielle Hürde noch genommen werden. „Da griff uns glücklicherweise unser Förderverein helfend unter die Arme”, dankt der Schulleiter für die Unterstützung. 13.000 Euro kostete die Kletterspinne in der Anschaffung.

Jetzt ist sie Symbol dafür, das Bewegung und Sport an der KGS Bohl stets großgeschrieben werden. Die Grundschule hat nämlich vor kurzem die Landesauszeichnung „Bewegungsfreudige Schule NRW 2010” erhalten. Ob im Schwimmen oder beim Fußball, die Kinder aus Bohl machen bei Stadtmeisterschaften stets eine gute Figur. In der zum Schulgebäude gehörenden Sporthalle ist Bewegung sowieso Trumpf.

Mit der Kletterspinne ist nun ein richtiges Bewegungs-Highlight in Bohl dazu gekommen. „Ein bisschen Mut erfordert es natürlich schon, da hinaufzusteigen”, schmunzelt Leclaire. Doch die KGS-Kinder zeigen keine Scheu. Sie klettern mit viel Geschick rauf und runter. Und wer in Bewegung bleibt, dem wird bei solch frostigen Temperaturen schließlich auch nicht kalt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert