Vierbeiner nehmen die Fährte auf

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
Stolze Teilnehmer der Frühjah
Stolze Teilnehmer der Frühjahrsprüfung: Mathias Hassert mit seinem Hund Mona, Wolfgang Pietsch mit Olex, Prüfungsleiter Heinz-Josef Knörchen, Schutzdiensthelfer Patrick Leisten, Siegerin Erika Kuck mit Hutch, Fährtenleger Horst Neicken, Peter van Thriel, Leistungsrichter Alfred Korten, Hans-Ludwig Engels mit Jessie, Günter Höfer, Melanie Prost und Birgit Busse. Foto: Laura Beemelmanns

Eschweiler. Hutch, Drago und Olex haben ihr Bestes gegeben. Als sie sich nach den Anstrengungen ausruhten, glänzte ihr Fell im Sonnenstrahl und am späten Nachmittag war sogleich die Nervosität vom Morgen verflogen.

Hutch, Drago und Olex sind Schäferhunde und stellten ihr Können auf dem Platz unter Beweis. Insgesamt traten neun Tiere mitsamt Herrchen des Vereins für Deutsche Schäferhunde SV OG Eschweiler 1920 zur Frühjahrsprüfung an und hätten sich keinen besseren Tag dafür aussuchen können.

Vom Lehrling zum Meister

Regenhose und die wetterfeste Jacke wurden gerne im Auto eingesperrt, während die ersten Hunde schon am frühen Morgen das Fährtengelände durchforsteten. Landwirt Norbert Mandelarzt hatte sein Gelände in der Nähe vom Dürwisser Blausteinsee gerne zur Verfügung gestellt.

Dort galt es für eine jede Schnüffelnase drei Gegenstände zu suchen und vor allem auch zu finden. Denn die internationale Prüfungsordnung (IPO) zur Schutzhundeprüfung sieht drei Kategorien vor: Fährte, Unterordnung und der Schutzdienst.

All diese Aufgaben liegen dem Schäferhund förmlich im Blut. Die IPO wird in Stufen unterteilt, je nach Schwierigkeitsgrad. „Die drei Stufen kann man auch mit denen eines Lehrlings, Gesellen oder Meisters vergleichen”, erklärte Prüfungsleiter Heinz-Josef Knörchen.

Nachdem die Hunde das Gelände zumeist erfolgreich abgesucht hatten, versammelte sich die Truppe wieder auf dem Vereinsgelände in Bergrath.

Dort wurden Übungen absolviert, die das Wesen des Hundes testen und sein Verhalten gegenüber Radfahrern, Joggern oder anderen Alltagssituationen auf die Probe stellen sollten. „Im Schnitt sind die Hunde hier drei Jahre alt”, so Knörchen weiter. „Zu solch einer Prüfung können aber auch schon Tiere im Alter von 18 Monaten antreten, das kommt ganz auf den Hund an”.

Für Anfänger wie die Hündinnen Jessie mit ihrem Herrchen Hans-Ludwig Engels und Lara unter der Führung von Melanie Prost stand zunächst die Begleithunde-Prüfung (BH) auf dem Plan, die beide bestanden. Erika Kuck holte mit ihrem Hutch den ersten Platz in der Kategorie IPO I, gefolgt von Günter Höfer mit Drago auf Platz zwei und Wolfgang Pietsch mit Olex auf dem dritten Platz in der Kategorie III sowie Mathias Hassert mit Mona auf dem vierten Platz.

Leitungsrichter Alfred Korten, Fährtenleger Horst Neicken und Schutzdiensthelfer Patrick Leisten dürften mit den Ergebnissen recht zufrieden sein, denn von möglichen 300 Punkten erreichte Hutch 286, Drago 278 und Olex 277. „Hutch hat einen vorzüglichen ersten Platz belegt”, so Knörchen. Drago und Olex schnitten mit „sehr gut” ab.

Vorführeffekt

Disqualifizierungen gab es jedoch auch. Da mag die eine oder andere Fährte vielleicht interessanter gewesen sein, als die, die der Fährtenleger ausgelegt hatte. Zudem freuten sich sicherlich nicht nur die Herrchen über das schöne Wetter, sondern auch die Schäferhunde, die durch ihre Frühlingsgefühle beeinflusst, nicht so hörten, wie sie es im Normalfall tun.

Hinzu kommt natürlich auch die Nervosität und vielleicht ein wenig Prüfungsangst, denn sobald die offizielle Prüfung vorbei war, lief es wieder wie am Schnürchen. „Gerade hat alles geklappt”, schallte es vom Platz. Der sogenannte Vorführeffekt trifft demnach auch bei Hunden auf.

Letzten Endes geht es jedoch um die Arbeit und den Spaß mit dem Hund, die Prüfung kann ja auch zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert