Eschweiler - Video der Kanu-Jugend gewinnt beim Lidl-Wettbewerb

Video der Kanu-Jugend gewinnt beim Lidl-Wettbewerb

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
koljarockt2_
Krüger und Kleeberg rocken: Auch am Mikro stellte der Künstler am Herd sein Können unter Beweis. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Mit einem Canadier-Kanu zum Einkauf in den Supermarkt, um sich mit Lebensmitteln für das anstehende Bootshaus-Wochenende einzudecken? Warum nicht, dachten sich im vergangenen November zahlreiche Aktive des Eschweiler Kanu Clubs. Und es sollte nicht ihr Schaden sein.

Die auf Video aufgenommene Aktion war der Beitrag der indestädtischen Wassersportler zum Wettbewerb der „Lidl Genuss-Liga”. Die Verantwortlichen des Discounters hatten Vereine aller Art aufgerufen, sich kreativ mit dem Thema „Kochen” zu beschäftigen. Der Beitrag der Kanuten fand unter den zahlreichen Einsendungen mit zwei weiteren Videos die größte Zustimmung der Jury. Der Lohn: Ein Scheck über 3000 Euro für den Eschweiler Kanu Club sowie ein von Sternekoch Kolja Kleeberg zubereitetes Gala-Dinner für 100 Feinschmecker.

Am Donnerstagabend war es soweit. Im Restaurant Essperiment zauberte der aus zahlreichen Fernsehsendungen bekannte Pfannenkünstler ein Drei-Gänge-Menü, das den Kanuten das Wasser im Munde zusammenlaufen ließ. Und der gebürtige Kölner präsentierte gleich noch einen Nachtisch der besonderen Art. Im Zusammenspiel mit den vier Profimusikern von „Krüger Rockt!” offenbarte Kolja Kleeberg auch stimmliche Talente.

„Wir wollen mit dieser Aktion möglichst viele Menschen dazu bewegen, sich mit dem Thema Kochen und Essen auseinanderzusetzen”, unterstreicht Lutz Pokrandt, Vertriebsleiter der Firma Lidl, die vor rund zwei Jahren Kolja Kleeberg für das Projeht gewann. „Bei Discountern denkt man oft an Fertigkost. Doch auch absolut frische Produkte sind erhältlich”, betont der Sternekoch, der Verbindungen zwischen dem Kochen und der Vereinsarbeit sieht. „Sich in seiner Freizeit in einem Verein zu engagieren, ist absolut sinnvoll. Kochen ist aber auch eine sinnvolle Beschäftigung”, hofft er, bei zahlreichen Menschen wieder die Lust zu wecken, zu Hause zu kochen.

„Ziel des Wettbewerbs ist es, Menschen wieder an den Herd zu bringen. Denn auch mit Produkten aus Discountern ist eine gute Essensqualität möglich”, schlägt PR-Beraterin Nadia Mzid in die gleiche Kerbe.

Von der Atmosphäre im Restaurant Essperiment zeigte sich Kolja Kleeberg begeistert. Bei seinen Vorbereitungen waren natürlich auch Frank und Marc Lersch mit von der Partie. „Er hat sich einiges von mir abgeguckt”, schmunzelte Frank Lersch. Dass sich „Genuss und günstige Preise vereinbaren lassen”, wie Lutz Pokrandt erklärte, stellte das Team von Kolja KLeeberg dann unter Beweis.

Nach den sautierten Garnelen mit Tandoori-Sauce, Gurkenjoghurt und Zwiebelpakora als Vorspeise labten sich die Gäste an geschmortem Schulterscherzel mit grünem Spargel und Polenta, bevor die „Créme brulée légre” den fantastischen kulinarischen Abschluss bildete. Nach den von Zauberer Christoph Kossendey präsentierten magischen Momenten gab„s Nachschlag in Form von „Krüger (und Kleeberg) rockt”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert