Eschweiler - VHS im Frühjahr: Mehr Deutsch, Gesundheit, viele Rosen

CHIO-Header

VHS im Frühjahr: Mehr Deutsch, Gesundheit, viele Rosen

Letzte Aktualisierung:
kultureins4_
Computerkurse bilden wieder einen wichtigen Bestandteil des Angebots in der Volkshochschule - auch im kommenden Semester. Foto: ddp

Eschweiler. Mehr Veranstaltungen und mehr Unterrichtsstunden als in diesem Jahr wird die Eschweiler Volkshochschule im kommenden Frühjahrssemester ambieten. VHS-Leiter Hans-Werner Schmidt, der das neue Programm am Mittwoch im Kulturausschuss des Stadtrats vorstellte, dämpfte allerdings den möglichen Jubel über die Rekordzahl von 351 Veranstaltungen.

Diese Zahl lasse sich unter anderen darauf zurück führen, dass bei „Deutsch für Ausländer” viele Prüfungen anstehen und im Gesundheitsbereich Kurse gesplittet werden. Das Ganze sei also eher ein optischer Zuwachs.

Über die Jahre gesehen ist die Zahl der Unterrichtsstunden an der Volkshochschule aber schon deutlich gewachsen. 2005 waren es im Frühjahrssemester rund 5300 Stunden. Seit 2007 pendelt der Umfang um die Zahl 7500 - in kommenden Frühjahr sollen es 7360 Stunden werden.

Mehr Deutsch, mehr Gesundheit - das sind die beiden Bereiche, die im nächsten Halbjahr wachsen werden. Ein Minus gibt es bei den Fremdsprachen. Ab und zu müsse man eben auch einmal überprüfen, welche Angebote wirklich nachgefragt werden, und dann auch mal auf nicht so begehrte Fremdsprachen wie Tschechisch, Ungarisch oder Slowakisch verzichten, so Schmidt.

Viel Beachtung bei den Mitgliedern des Kulturausschusses fand die Auflistung der Einzelveranstaltungen, mit einem sehr breiten Angebot, dass viele Interessenfelder bedient. Das reicht vom neu konzipierten „Literarischen Sofa” über geschichtliche Themen wie „Aufstieg und Niedergang der Eschweiler Drahtfabrik” und „Die Kreuzzüge” bis zu den Themen Erbrecht und Mietrecht.

Diesmal „Mietrecht für Vermieter” - im nächsten Jahr ist dann wieder Mietrecht für Mieter an der Reihe, beantwortete der VHS-Leiter eine entsprechende Frage der Kommunalpolitiker. Die beliebten Veranstaltungen der Reihe „Lange VHS-Nacht” widmen sich im nächsten Semester der Geschichte der Post, dem Mönchsberg Athos und Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung” .

Studienreisen führen die Volkshochschulfreunde nach Madeira, Portugal, zum Italienischlernen in die Toscana, zu Kunstschätzen im Loiretal, nach Syrien und Neuseeland. Bei den Exkursionen stehen Gärten und Blumen im Blickpunkt: die älteste Staudengärtnerei Deutschlands, private Rosengärten in der Eifel, die Kamelienblüte im Kammerbusch, ein Kölner Privatgarten, Stadtführung samt Rosengarten in Trier und erneut die beliebte Tour durch „Eschweiler Gärten - verborgene Paradiese”.

Beim Kursangebot steht immer wieder neu die Elektronische Datenverarbeitung und der Umgang mit dem Computer im Blickfeld. Im Fachbereich Pädagogik und Psychologie hat der Bereich „Familie und Kinder” großen Gewicht, mit Wald-Mini-Club, Piratenküche und gemeinsamen Exkursionen für Eltern und Kinder.

Im Kreativbereich ist Patchwort beliebt und wird mit neuen Aspekten angeboten. Bewährt sind dort auch Kurse wie Gitarre, Malen und Zeichnen sowie die Hundeschule. Ganz ohne Gartenthema geht es auch in diesem Fachbereich nicht: Es gibt Seminare zum Baumschnitt und Rosenschnitt.

Von den Kommunalpolitikern wurde die neue Programmplanung mit viel Beifall und mit lobenden Worten für die Mitarbeiter der VHS bedacht. In gedruckter Form soll das Programm am 12. Januar erscheinen, Semesterstart ist in der ersten Februarwoche.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert