alemannia logo frei Teaser Freisteller

Unverkennbare Farben formen die Handschrift der Künstlerin

Letzte Aktualisierung:
Sie zeigt ab Sonntag ihre Werk
Sie zeigt ab Sonntag ihre Werke in der Galerie Art Engert an der Wilhelmstraße: Malerin Uta Rings.

Eschweiler. „Die Tapete schlägt goldene Brücken” ein ansprechender, malerischer Titel, den Uta Rings für ihre Ausstellung in der Galerie Art Engert ausgewählt hat.

Die Künstlerin präsentiert ihre Malereien ab Sonntag, 15. April, in der Galerie an der Wilhelmstraße 73g. Die Vernissage beginnt um 17 Uhr. Die Einführungsrede hält Dr. Gundula Caspary (Kuratorin Stadtmuseum Siegburg).

Geboren 1962 in Kassel, studierte Uta Rings an der Hochschule für Bildende Kunst in Hamburg bei den Professoren Gotthard Graupner und Kilian Breier. Sie stellt in bekannten Museen und Galerien aus, zuletzt 2010/2011 in verbundenen Einzelausstellungen im Rheinischen Landesmuseum in Bonn, im Stadtmuseum in Siegburg und im Kunstmuseum in Gelsenkirchen.

Die Arbeiten, die in der Galerie Art Engert gezeigt werden, sind vor allem Aquarellarbeiten. Das künstlerische Spektrum von Uta Rings ist weit. Es reicht von der Aquarellmalerei über die Malerei auf Leinwand und Papier bis hin zur Glasmalerei und Diaprojektion. Ihre Formate wählt sie je nach Sujet zwischen Kleinformaten und flächigen Großarbeiten.

Obwohl es sich also um unterschiedliche Medien handelt, so haben sie doch ein verbindendes Element: die Farbe. Die Entwicklung von eigenen, unverkennbaren Farben ist Uta Rings Kennzeichen, formt ihre Handschrift. Brauntöne in allen Stärken und Schattierungen scheinen auf, aber auch das Grün und das Rot stechen hervor.

Details eliminiert

Ihre Handschrift wird aber neben der Farbgestaltung auch noch von einem zweiten Faktor bestimmt: der Motivauswahl. Ihr bildnerischer Ausgangspunkt ist immer ein gegenständliches Motiv, sei es ein architektonisches Gefüge, sei es eine alltägliche Raumsituation. Auf diese beiden künstlerischen Eckpfeilern sich stützend hat Uta Rings die Strukturen und Farbfelder extrem abstrahiert und die Details eliminiert.

Das Ergebnis ist, wie eigentlich in allen Arbeiten von Uta Rings, eine wohlproportionierte Komposition scheinbar willkürlicher, aber exakt aufeinander abgestimmter Farbfelder, die sich in Formen und Farbwerten gegenseitig überlappen, ausloten und aktivieren. In zahlreichen Schichten übereinander gelegt, ergeben die transluziden Farbfelder in sich changierende, aus der Tiefe pulsierende Flächen. Immer wieder tauchen die pointierte Bearbeitung der Kanten und die Interaktion von transparenten Farbschichten im Bild auf.

Betrachtet man ihren Malstil auf Leinwand und Papier und die die Wirkung der Farbkomposition so fragt man sich, was bei Uta Rings zuerst da war das Aquarell oder das Bild auf Leinwand. Und so richtig kommt man zu keinem Ergebnis, die Aquarelle sind einfach zu meisterlich.

Assoziationen an gewebten Stoff, an Samt oder Seide, werden in vielen der Aquarelle wach; die changierende Weichheit der Farbflächen und ihre aus der Tiefe entwickelten Modulationen unterstreichen diesen Eindruck Der durchlichtete Charakter der Aquarelle tritt besonders zutage, die Pigmente scheinen aus der Tiefe zu leuchten, als befände sich jenseits des Bildträgers eine Lichtquelle, die durch die transparenten Schichten schimmert.

Wie ihre Gemälde bleiben die scheinbar kantigen Aquarelle von Uta Rings optisch ständig in leicht flirrender Bewegung; und stehen damit in enger Verknüpfung zu den anderen Werkgruppen der Künstlerin.

Die Werke sind bis einschließlich Samstag, 26.Mai, zu sehen. Die Galerie ist dienstags bis freitags, jeweils von 14 bis 19 Uhr, und samstags nach Vereinbarung geöffnet. Weitere Infos unter ? 504777, im Internet unter www. galerieartengert.de.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert