Eschweiler - Tausende Besucher werden zum Stadtfest erwartet

Tausende Besucher werden zum Stadtfest erwartet

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
Herzlich willkommen zum Stadtf
Herzlich willkommen zum Stadtfest. Die Indestadt hat am Wochenende eine Menge an Attraktionen zu bieten. Foto: I. Röhseler

Eschweiler. Bei so viel PS muss man einfach Gas geben. Und die Inde­stadt gibt am Wochenende so richtig Vollgas. Einige tausend Besucher werden zum Stadtfest (mit verkaufsoffenem Sonntag von 13 bis 18 Uhr) erwartet.

Es hat auch dieses Mal eine Menge mehr, als „nur” einen Einkaufsbummel zu bieten: nämlich die 12. Autoschau, die 6. Indeschau von Handwerk, Handel und Dienstleistern, sowie das 3. Internationale Porschetreffen. Zudem präsentieren sich mit einem breiten Aufgebot an Fahrzeugen und Informationen Polizei, Bundeswehr, Feuerwehr sowie Hilfs- und Rettungsorganisationen zum Stadtfest in der Innenstadt.

Männerherzen schlagen höher

Die Autoschau, an der Autohändler aus Eschweiler und Umgebung teilnehmen, präsentiert rund 120 Fahrzeuge - vom Kleinwagen über top ausgestattete Mittelklassewagen und „Familienkutschen”, Spaßkarossen für sportlich ambitionierte Fahrer bis hin zum SUV und Crossover, der von allem etwas bietet.

Auf dem Auto-Laufsteg präsentieren sich Modelle der Automarken Alfa Romeo, Seat, Audi, BMW, Citroen, Peugeot, Suzuki, Ford, Hyundai, Mercedes, Opel, Chevrolet, Skoda, Kia, Toyota und VW. Hinzu kommen Zweiräder von Vespa, Aprilia und Piaggio. Abgerundet wird das Angebot durch Auto-Elektronik - von der Musikanlage bis hin zu motorleistungssteigernden Bauteilen. Nicht zu vergessen: es gibt zudem eine große Präsentation von E-Bikes an der Marienstraße.

Handwerker und Dienstleister

Beginn ist am Samstag, 1. September um 10 Uhr (bis 18 Uhr). Am Sonntag, 2. September, öffnet der Laufsteg der chromblitzenden Karossen ebenfalls um 10 Uhr (bis 19 Uhr).

Ein Publikumsmagnet dürfte am Sonntag, ebenfalls ab 11 Uhr, auch wieder das Porschetreffen werden. Dieses Mal sind die Nobelkarossen aus der Zuffenhausener Edelschmiede allerdings am Langwahn-Center zu bewundern.

Porschefahrer aus der näheren und weiteren Umgebung möchten sich wieder in die Schalensitze werfen, nach Eschweiler düsen, um die PS-starke Vorstellung zu bereichern. Pünktlich um 13 Uhr öffnen dann die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag. Und nicht nur in der City sind die Geschäfte geöffnet; auch das Auerbachzentrum an der Auerbachstraße und ein Baumarkt an der Dürener Straße laden zum Einkaufsbummel ein.

Und damit es nicht zum Verkehrschaos kommt, chauffiert ein Oldtimerbus die Besucher im 30-minütigen Rhythmus (jeweils um Viertel vor der vollen Stunde und um Viertel nach)) von den Haltestellen Grabenstraße (vor der VR-Bank und gegenüber) zum Auerbachzentrum und zur Dürener Straße und zurück. Um 13.15 Uhr fährt der „erste Bus” los.

Ein Höhepunkt des sommerlichen Stadtfestes, das vom Citymanagement Eschweiler unter Leitung von Klaus-Dieter Bartholomy ausgerichtet wird, ist die Indeschau von Handwerkern und Dienstleistern. In einem 1000-Quadratmeter-Zelt auf dem Marktplatz zeigen rund 30 ortsansässige Firmen eine breite Palette von Handwerk, Handel und Dienstleistern in Eschweiler.

Von der Fliesenfirma über den Dachdeckerbetrieb und die Tischlerei, den Anstreicher und den Elektriker bis hin zum Metallbauer, Computerexperten, Bürotechnikanbieter, Natursteinhandel, Gartenbauer und Glaser reicht das Angebot.

Die große Leistungsschau öffnet bereits am Freitag, 31. August, ab 14.30 Uhr, ihre Pforten. Die Öffnungszeiten der Ausstellung: Freitag 14.30 bis 18.30 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils 10 bis 18 Uhr. Auf besonders röhrende Motorengeräusche darf man sich am Sonntag, 2. September, 11 bis 18 Uhr, freuen. Die dritte Auflage des Internationalen Porsche-Treffens findet in diesem Jahr allerdings wegen Bauarbeiten auf der Rosenallee ausnahmsweise auf dem Parkplatz des Langwahn-Centers statt. Natürlich dreht sich vor Ort alles um die Fahrzeuge aus der Zuffenhausener Sportwagenschmiede.

Dort sind auch Start und Ziel einer familienfreundlichen Rundfahrt durch das Indeland. Auf einer Schleife von rund 80 artgerechten Kilometern erfahren die Porsche-Freunde nicht nur touristische Attraktionen der Region, sondern ermitteln durch die Lösung kleiner Aufgaben Sieger und Platzierte.

Internationales Porschetreffen

Von weit her kommen die bis zu 120 Porsche-Liebhaber mit ihren meist historischen Fahrzeugen an die Inde. Wie im vergangenen Jahr erhält jedes Team neben Verpflegungs-Gutscheinen auch wieder eine Erinnerungstrophäe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert