Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Tankbetrüger hinterlässt Handynummer

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Am Wochenende hat ein notorischer Tankbetrüger die Ermittlungen für die Polizei erfreulich leicht gemacht.

Der 43-jährige Mann aus Aldenhoven war mit seinem Ford Courier vorgefahren und hatte für 40 Euro getankt. Ohne zu bezahlen fuhr er fort.

Nicht ohne jedoch per Videoanlage dem Tankstellenpächter und der Polizei wertvolle Hinweise auf seine Identität zu hinterlassen. Netter Weise - und abweichend von manch anderem Ganoven - benutzte der 40-Jährige die Originalkennzeichen.

Auf der Heckscheibe prangte in großen Lettern ein politisch eher düsteres Bild: „...ich zahle erst, wenn die Regierung mir meine Kohle gibt...Der Sturz kommt 2010!” Für Gleichgesinnte hinterließ er - keinen Deut dezenter - seine Handynummer.

Hierüber erreichten die Beamten den Mann auch. Machten ein „Ermittlungstreffen” ab und vernahmen den 40-Jährigen in seiner Wohnung. Hier stellten sie fest, dass der Mann keinen Führerschein mehr hatte und dass der TÜV des Autos seit letztem Jahr abgelaufen war. Auf den Tankbetrug angesprochen, verwies er auf das Regierungsgeld, das noch in Aussicht sei. Das Ermittlungsverfahren läuft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert