Tagesmütter helfen sich im Netzwerk

Letzte Aktualisierung:
tagesmütterfo
Das Wohnzimmer ist zum Spielen da! Marie-Luise Rosengart (links) und Maria Mund mit ihren Tagespflegekindern. Sie freuen sich, dass ihr „Netzwerk Tagesmütter Eschweiler” jetzt als Verein anerkannt ist.

Eschweiler. „Hm, was wird das? Gummibärchen-Suppe?” Tim kann vor Eifer gar nicht antworten, er nickt. Wild rührt er in dem Topf, dass sich der Plastiklöffel biegt. „Mama, Laura hat Durst!” „Lukas, gibst Du das bitte der Lea zurück?” Im Wohnzimmer von Maria Mund geht es turbulent zu, aber sie bleibt die Ruhe selbst: „Wo waren wir stehengeblieben?”

Bei der Gründung des Vereins waren wir stehengeblieben. Maria Mund ist Tagesmutter, sie betreut täglich fünf kleine Kinder. Das ist ihr Beruf, für sie der schönste Beruf der Welt. Sie ist die Sprecherin vom „Netzwerk Eschweiler Tagesmütter”. Der Verein wurde von neun Tagesmüttern vor drei Jahren gegründet, inzwischen machen 15 Frauen dort mit. Jetzt wurde der Verein endlich als gemeinnützig anerkannt.

Kindertagespflege hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt, von einer Art Hilfe auf Gegenseitigkeit im familiären oder nachbarlichen Umfeld („Sandras Oma passt diese Woche auf Euch auf, Kinder!”) hin zu einem Betreuungsangebot, das den Kindergärten gleichgestellt ist.

„Mittlerweile haben die Eltern die Möglichkeit, zwischen Kindergarten und Tagespflege zu wählen”, erläutert Marie-Luise Rosengart. Die gelernte Erzieherin ist seit 1998 Tagesmutter, sie betreut morgens zwei Kleinkinder, nachmittags holt sie ältere Kinder vom Kindergarten ab und betreut diese noch ein paar Stunden, weil die Eltern berufstätig sind.

Sie und Maria Mund berichten - unterbrochen von Windelwechselpausen und gekonntem Streitschlichten - wie wichtig das Netzwerk der Tagesmütter seit der Gründung für sie geworden ist: „Jeder hat doch für sich allein gearbeitet, musste sich auch allein mit Themen wie Steuern, Versicherung, Bezahlung herum schlagen.” Und das wurde auch immer mehr.

Das Eschweiler Jugendamt hatte die Zusammenarbeit der Tagesmütter angeregt und für den ersten Austausch von Adressen gesorgt. Jetzt treffen sich die Frauen aus dem Netzwerk einmal im Monat zusammen mit allen Kindern zu einem Frühstück, ebenfalls einmal im Monat gibt es abends ein Treffen, ohne die Kinder.

Da wird dann über Erziehungsfragen gesprochen, über optimales Spielzeug und sichere Buggys, aber auch über Fragen wie Steuer und Versicherung und die Kontakte zum Jugendamt. Über die Ansprechpartner dort berichten Mund und Rosengart nur Gutes: „Die unterstützen uns nach Kräften!” Die Finanzierung der Kindertagespflege läuft über das Jugendamt, die Eltern zahlen Elternbeiträge wie bei den Kindergärten. Das staffelt sich vom „Beitrag Null” bei Geringverdienern bis zu mehreren hundert Euro im Monat.

Das Frühstückstreffen mit den Kindern „hat auch den Vorteil, dass die Kinder die anderen Tagesmütter kennen lernen, für Vertretungsfälle”, berichtet Maria Mund. Urlaub wird mit den Eltern abgestimmt, ebenso die täglichen Betreuungszeiten. Da geht es manchmal nur um zwei Stunden, wenn der Kindergarten früher schließt, als die Eltern Feierabend haben, es können aber auch acht und mehr Stunden sein, wenn die Kleinkinder von allein erziehenden Müttern, die in der Ausbildung sind, betreut werden.

Größtes Problem der Tagesmütter (und nicht nur in Eschweiler) ist derzeit die Umsetzung des Kinderförderungsgesetzes. Das ist in Nordrhein-Westfalen seit Anfang 2009 in Kraft und regelt auch die Finanzierung der Tagespflege. Hier sieht das Eschweiler Netzwerk Probleme sowohl auf die Tagesmütter als auch auf die Stadt zukommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert