Eschweiler - Star in der „Manege”: Landesvater Rüttgers hört zu

Star in der „Manege”: Landesvater Rüttgers hört zu

Von: pan
Letzte Aktualisierung:
Jürgen Rüttgers
Nicht für alles eine Lösung, aber auf alles eine Antwort: NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. Foto: Patrick Nowicki

Eschweiler. Es glich einem Auftritt in einer Zirkusmanege, nur schwang kein Dompteur eine Peitsche, sondern der NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers stellte sich den Fragen der Bürger im Rahmen seiner Hörzu-Tour.

Am Mittwochabend machte der CDU-Politiker Station in der Weisweiler Festhalle, die zur Pilgerstätte für Politikinteressierte aus der Region wurde. Aus Wegberg, Aachen, Düren, Bad Münstereifel und Baesweiler reisten Menschen nach Eschweiler, um dem Landesvater ihre Sorgen, Nöte und Anregungen mitzuteilen.

Viel Neues erfuhren sie nicht. Dafür war die Themenpalette zu groß: Von Rasern auf Straßen bis zur Kopftuchdebatte, von Steuersenkungen bis zur Bildungspolitik - nicht für alles wusste Jürgen Rüttgers eine Lösung, aber für vieles hatte er eine Antwort im Ärmel.

Mehr als eineinhalb Stunden lang dauert das Frage-und-Antwort-Spiel, dann setzt Moderatorin Sabine Peper der Veranstaltung ein Ende. Jürgen Rüttgers war spürbar zufrieden: „Dies soll keine Wahlkampfveranstaltung sein, sondern Nähe zu den Menschen schaffen”, sagt er. Und so will er seine Hörzu-Tour auch im Fall einer Wiederwahl nach den Landtagswahlen im nächsten Jahr fortsetzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert