Eschweiler - Sportfreunde Hehlrath vollenden jetzt das Sportplatz-Gelände

WirHier Freisteller

Sportfreunde Hehlrath vollenden jetzt das Sportplatz-Gelände

Letzte Aktualisierung:
16240949.jpg
Es wurde kräftig angepackt und gepflastert: Jetzt sieht es auch neben dem neuen Kunstrasenplatz der Sportfreunde Hehlrath schmuck aus. Foto: Markus Bienwald

Eschweiler. Die Geschichte des neuen Kunstrasenplatzes der Sportfreunde Hehlrath war bislang noch eine unvollendete: Während sich der hervorragende Platz auch bei den aktuellen winterlichen Witterungsbedingungen schon bewährt hat, war beim „Drumherum“ noch ein bisschen was zu tun.

Insbesondere eine große Fläche neben dem Sportlerheim wartete noch auf eine vernünftige, dauerhafte Befestigung. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Regionetz-Mitarbeiter Michael Forst und dem Sponsoring-Programm „Mitarbeiter packen’s an“ der Regionetz-Muttergesellschaft EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH aus Stolberg wurde nun endlich Abhilfe geschaffen.

„Wir haben vor allem an Wochenenden kräftig angepackt und die Fläche gepflastert“, berichtet Forst. Die nötigen Planungsleistungen und das handwerkliche Wissen steuerten Vereinsmitglieder und Freunde bei. Die für das gemeinschaftliche Projekt von der EWV bereitgestellten 2500 Euro wurden aufgebraucht, und dank der vielen „Manpower“ mit Hunderten Mannstunden vom seit März frisch installierten Vorstand und freiwilligen Helfern waren die Arbeiten zügig erledigt.

Versprechen eingelöst

Damit löste die Vorstandsmannschaft mit einem Dutzend Jungs aus dem Ort das Versprechen ein, als Verein einen Beitrag zur Dorfgemeinschaft zu leisten. Denn das Gelände ist auch Treffpunkt für den Ort und wird gerne für Feierlichkeiten genutzt. Unterstützens wert erschien dem Sponsor auch die Jugendarbeit, schließlich finden hier rund 200 junge Menschen aus dem Ort eine sportliche Heimat.

„Wir freuen uns, die Menschen in der Region in ihrem Engagement zu fördern“, so EWV-Geschäftsführer Manfred Schröder.

Jedes Jahr ist die EWV bei rund 350 Vereinen, Einrichtungen und gemeinnützigen Projekten in der Region mit einer Spende oder einem Sponsoring dabei. „Indem wir das Engagement der Menschen vor Ort fördern, geben wir etwas an die Region und ihre Menschen zurück“, erklärte Schröder.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert