Eschweiler - „Speed4”-Schulfinale: Schüler machen Tempo im Slalom-Parcours

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

„Speed4”-Schulfinale: Schüler machen Tempo im Slalom-Parcours

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
So sehen Sieger aus: Die Beste
So sehen Sieger aus: Die Besten drei der Jungen aus der 1. Klasse. Sie bekamen von Rica Reinisch einen Speed4- Pokal und ein zusätzliches Geschenk. Foto: Katja Bach

Eschweiler. Nach langer Pause war es nun endlich so weit. Die schnellsten Läuferinnen und Läufer konnten zum großen Finale der Speed4-Schulmeisterschaften antreten.

Sechs Eschweiler Schulen hatten an dem Wettbewerb teilgenommen und schickten nun die sportlichsten in den Endspurt. Bereits vor einigen Wochen waren innerhalb der Schulmeisterschaften die besten Läuferinnen und Läufer ermittelt worden, die am Samstag beim großen Finale auf dem Parkplatz des Hit-Marktes an der Dürener Straße noch einmal ihr Bestes geben durften.

Begonnen wurde mit den Jungen der ersten Klassen. Bevor es jedoch richtig ernst wurde, liefen sich die Teilnehmer noch einmal auf den drei aufgebauten Parcourstrecken warm und gewöhnten sich an die Bahn. Auch Bürgermeister Rudi Bertram ließ es sich nicht nehmen, als Vorbild für die „Kids” einen Testlauf zu starten, und erreichte eine Zeit von ca. 6 Sekunden. Die konnten die motivierten Grundschüler natürlich locker schlagen.

Auf Rudi Bertrams Kommando durfte der erste Schüler starten, und das Finale der Jacobs-Automobile-Schulmeisterschaft war eröffnet. „Es ist wichtig, die Kinder an den Sport heranzuführen und ihnen zu zeigen, dass Bewegung Spaß macht”, findet der Bürgermeister. Er sah begeistert zu, wie sich die Kleinen aufwärmen und darauf brennen, endlich starten zu dürfen. Den Spaß sah man den Kindern an.

Bei Speed4 geht es nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch um Koordination, Reaktion und Wendigkeit. Wer diese Eigenschaften besaß, brachte es weit nach vorne und konnte nicht nur tolle Preise abräumen. Die besten Zehn jeder Klassenstufe können an der NRW Meisterschaft in Köln im nächsten Jahr teilnehmen. Kein Wunder, dass es da am Samstag viele strahlende Gesichter gab.

Aber nicht nur die Besten kamen am Finaltag auf ihre Kosten. Jedes Kind bekam für seine Teilnahme von der Organisatorin Rica Reinisch, dreifache Schwimm-Olympiasiegerin, höchstpersönlich eine Urkunde überreicht. und für jeden Lauf auf der Slalomstrecke gab es einen Bon, mit dem man tolle Geschenke von RWE Power, Jacobs Automobile oder Hit erhalten konnte.

Diese drei Hauptsponsoren stellten auch die Geschenke für die Erstplatzierten zur Verfügung. Denn die drei Besten wurden noch einmal extra gekürt. Einzeln wurden sie aufs Treppchen gerufen und bekamen zunächst einen Pokal und ein zusätzliches Geschenk überreicht. Dabei half unter anderem der Filialleiter von Hit Mike Schmidt. Auch er ist von der Meisterschaft begeistert, die bereits im vergangenen Jahr auf dem Hitgelände ihr Finale fand. „Es ist gut ,den Kindern das zu ermöglichen und sie zum Sport anzuregen”, erklärt er. Deshalb hatte der Markt zur Unterstützung auch Getränke und Obst bereitgestellt.

Insgesamt gab es am Samstag acht Laufdurchgänge. Nach den Jungs der 1. Klasse starteten die Mädchen der 1. Klasse. Anschließend gaben Jungen und Mädchen der 2., 3. Und schließlich 4. Klasse ihr Bestes. Angefeuert von Eltern, Geschwistern, Freunden und Hitbesuchern erbrachten die Grundschüler große Leistungen und hatten riesen Spaß. Vielleicht wird der eine oder andere Nachwuchssportler Eschweiler ja tatsächlich im nächsten Jahr beim NRW-Rennen vertreten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert