Radarfallen Blitzen Freisteller

So rockt die Stadt in den 60ern

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
4638164.jpg
Norbert Schmitz in seinem Element: Mit seiner neuen Band „Chain of Fools“, hier mit Sängerin und Gitarristin Petra Fürst, möchte er künftig seine Fans begeistern. Foto: I. Röhseler

Eschweiler. „Wenn ich daran denke, dass wir vor über vier Jahrzehnten oben in der Loge gesessen haben und das Konzert der legendären Lords gesehen haben, bekomme ich wieder eine Gänsehaut!“ begrüßte Norbert Schmitz am Dienstagabend seine Gäste und alten Freunde im Primus-Palast. Viele seiner früheren Weggefährten hatten den Weg ins Kino gefunden, um sich diesen nostalgischen Abend nicht entgehen zu lassen. Denn der bekannte Musiker Norbert Schmitz stellte sein erstes Buch vor.

„Beatball“ heißt das 152-seitige Werk, das auf höchst amüsante Weise davon erzählt, wie der Rock‘n‘Roll nach Eschweiler kam. Und dies hatte nicht zuletzt auch mit den Lords zu tun, wie der erste Titel „Poor Boy“ bewies, mit dem Norbert Schmitz und sein „Black&White“-Partner Helmut Güldenberg direkt zu Beginn des Abends begeisterte.

Die Musik spielt eine große Rolle im Leben von Norbert Schmitz und demzufolge auch in seinem Buch. Die Idee, ein Buch über Eschweilers Jugendkultur, Beatbands, Musiker und Sänger zu schreiben, geisterten schon seit einigen Jahren in seinem Kopf herum. Nicht zuletzt sein verstorbener Bruder Harald, den Norbert Schmitz sehr vermisst und dem er auch sein Buch widmete, hat ihn musikalisch geprägt.

Das Buch, dass die Kindheit und Jugend in den 50er und 60er Jahren in einer deutschen Kleinstadt lebendig werden lässt, ist in den Buchhandlungen Oelrich & Drescher an der Neustraße und im Librodrom an der Marienstraße erhältlich. Schon am Vorstellabend ging der amüsante Schmöker wie warme Semmeln über den Tisch. Wer also noch mal in Erinnerungen schwelgen möchte, sollte sich bei einer Auflage von 1000 Stück beeilen.

Wann die erste CD von seiner neuen Band erscheint, ist allerdings noch ungewiss. Ja, Norbert Schmitz, ist wieder Mitglied einer Rock-, Pop- und Soulband. „Chain of Fools“ hat sich die sechsköpfige Formation (Sylvio de Hessele am Schlagzeug, Charlie Braun an der Sologitarre, Marco Schütz-Eichel am Bass, André Wintersteller am Saxofon, Petra Fürst an der Rhythmusgitarre und am Mikro, sowie Frontmann Norbert Schmitz) genannt. Die ersten Kostproben klangen jedenfalls schon vielversprechend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert