Eschweiler - Sie rückt den Raum in ein kunstvolles Licht

Sie rückt den Raum in ein kunstvolles Licht

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Unter dem Titel „Licht und Raum” präsentiert die Galerie Art Engert die niederländische Lichtkünstlerin Diana Ramaekers von Freitag, 25. November, bis zum 22. Januar des nächsten Jahres.

Die Bedeutung des Lichts in der Geschichte der Malerei über die Jahrhunderte hinweg kann man nicht hoch genug einschätzen. Beginnend mit der Renaissance über den Barock und bis hin zum Impressionismus haben sich die Maler sehr intensiv mit der Wirkung des Lichts und seiner Darstellung auf dem Bild beschäftigt.

Weltberühmte Künstler wie Carravagio, Leonardo da Vinci oder Claude Monet haben Zeit ihres Künstlerlebens intensiv, ja man kann sagen, mit wissenschaftlicher Akribie Gestaltungsformen des Lichts weiterentwickelt.

Doch je mehr wir uns der Moderne nähern, desto stärker wendet die Kunst ihre Aufmerksamkeit der Gestaltung des Lichts durch Technik und Apparaturen zu. Licht als wichtiges Gestaltungselement in der Malerei verliert sehr schnell an Bedeutung.

In Kerkrade geboren

Diana Ramaekers ist eine Lichtkünstlerin der Moderne. Sie ist 1970 in Kerkrade geboren, studierte zunächst von 1988 bis 1993 an der Academy of Visual Arts Maastricht „Lightinstallations”, von 1993 bis 1995 an der Kunsthochschule Düsseldorf „Video und Installation” und war 1995 Meisterschülerin von Prof. Nan Hoover.

Sie war 2010 zur Biennale für Internationale Lichtkunst Ruhr eingeladen, hat eine Reihe von internationalen Ausstellungen mit ihren Lichtkunstarbeiten beschickt, hat vor allem in Holland einige Projekte am Bau realisiert, die Aufsehen erregten.

Internationale Wettbewerbe

Diana Ramaekers gehört heute zu der Gruppe von Lichtkünstlern der Spitzenklasse, die zu internationalen Wettbewerben eingeladen werden. „Meine Video- und Lichtinstallationen, oft für einen spezifischen Raum installiert, zeigen eine Art Lichtarchitektur.

Es ist sehr spannend, eine unberührbare Welt von kurzer Dauer zu offenbaren, visualisiert durch eine delikate Choreographie des Lichts, die dem Raum eine neue Dimension und Dynamik gibt und vielleicht am wichtigsten: great power”, sagt die Künstlerin über ihre Arbeit.

Lichtkunst, eine moderne, zeitgenössische Form von Kunst, die sich durch Einsatz von hochentwickelter Technik auszeichnet und vor allem den Raum in seiner ganzen Dimensionalität und Plastizität einbezieht. Wie wir wissen, zeichneten sich die gotischen Kathedralen des Mittelalters durch ein exquisites Zusammenspiel von Farben und Sonnenlicht aus. Die Farben sind verblichen, das Sonnenlicht fällt auf grauen Stein. Die moderne Lichtkunst nimmt dieses Konzept der Gotik wieder auf. Sie will dem Raum seine Tristesse, seine Reduktion auf die reine Funktionalität nehmen und ihn mit Licht und Farbe durchfluten.

Heller und bunter

In der Eschweiler Galerie Art Engert zeigt Diana Ramaekers Möglichkeiten, die Lichtkunst so einzusetzen, dass sie unser Leben heller und bunter macht.

Doch auch auf einem anderen Feld der Kunst testet Diana Ramaekers die Gestaltungsmöglichkeiten aus, die das Licht ihr bietet. Die vulkanischen Mondlandschaften auf der Insel Lanzarote haben sie zu Kreidezeichnungen inspiriert, in denen sie die Beziehung von Licht und Raum in abstrahierten, geschmeidigen Formen auslotet. Auch diese Arbeiten zeigt sie in Eschweiler.

Die Galerie Art Engert lädt zur Vernissage für Freitag, den 25. November, um 19 Uhr ein. Zur Einführung führen die Künstlerin und Galeristin Anita Engert einen Dialog.

Die Ausstellung ist dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr, samstags nach Vereinbarung zu sehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert