Eschweiler - Schützen: Röthgen 1 holt sich die Wanderplakette

Schützen: Röthgen 1 holt sich die Wanderplakette

Von: mic
Letzte Aktualisierung:
wanderplakette2_
Bundesmeister Dieter Woche (vorne links) und Bezirksschießmeister Christoph Zander betrachten auf dem Rechner die Wettkampfergebnisse. Dabei schauen ihnen Horst Bär (links) und Karl-Heinz Koch vom Siegerteam St. Rochus Röthgen 1 über die Schulter. Foto: Michael Cremer

Eschweiler. Der Wettbewerb um die Wanderplakette war am Samstag Auftakt zur Reihe der Historischen Wettkämpfe des Bezirksverbandes der Eschweiler Schützenbruderschaften. Der Gastgeber, die St.-Rochus-Bruderschaft Röthgen, war mit drei Mannschaften angetreten und sicherte sich auf dem heimischen Schießstand an der Odilienstraße die ersten beiden Plätze.

Insgesamt neun Teams waren am Wettkampf beteiligt. Neben den Röthgenern waren die St.-Barbara/St.-Sebastianus-Schützen Pumpe-Stich (drei Teams), die St.-Sebastianus-Schützen Nothberg, die St.-Rochus-Schützen Hücheln und die Bruderschaft St. Sebastianus Dürwiß vertreten. Jeder Schütze hatte 15 Schuss auf die Zehnerscheibe mit dem Luftgewehr aufgelegt abzugeben.

Mit der optimalen Trefferzahl von 150 Ringen war Hans-Peter Lagraff (Röthgen) bester Einzelschütze, gefolgt von Horst Bär und Martin Plum (beide Röthgen) sowie Helmut Luttermann (Nothberg), die jeweils 149 Ringe erzielten.

Die Wanderplakette sicherte sich Röthgen 1 (Hans-Peter Lagraff, Horst und Michaela Bär sowie Karl-Heinz Koch) mit insgesamt 593 Ringen. Auf Platz zwei folgte Röthgen 2 (Martin Plum, Heinrich Simons, Hubert Nießen, Inge Joußen) mit 583 Ringen, gefolgt von Nothberg (Helmut Luttermann, Herbert Schmitz, Claus Nonnweiler, Peter Mehr) mit 580 Ringen.

Der Wettbewerb stand unter der Leitung der Bezirksvorstandes, in dessen Namen sich Bundesmeister Dieter Woche bei den Gastgebern aus Röthgen ausdrücklich bedankte. Für den technischen Ablauf war Bezirksschießmeister Christoph Zander verantwortlich.

In der Reihe der Historischen Wettbewerbe des Bezirksverbandes folgt als nächster Termin das Schießen um die Peter-Müller-Gedächtnisplakette am 23. Januar im Schützenheim Eschweiler-Ost. Die weiteren Termine: 30. Januar: Wanderpokal der Altersklasse (Schützenheim Dürwiß), 6. Februar: Wanderpokale der Schüler, Jugend, Schützen und Seniorenklasse (Pumpe-Stich), 13. März: Schießen um den Peter-Roth-Gedächtnispokal (Pfarrsaal Bergrath).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert