Schützen haben wieder warme Füße

Letzte Aktualisierung:
ewv_bu
Nur noch ein paar Handgriffe: Jakob Flecken (1. v.l.), Vorsitzender der Ambrosius Schützen, freut sich, dass die EWV-Mitarbeiter (v.l.) Karl Mertens, Frank Conrads, Josef Peters - übrigens auch ein Ambrosiusschütze - die Heizungsanlage installiert haben. Finanziert hat das der Energieversorger. Foto: Sarah Maria Berners

Eschweiler. Im Winter war es ziemlich ungemütlich in dem kleinen Vereinsheim der Ambrosius Schützengesellschaft an der Stadionstraße. Ein paar stromfressende Heizlüfter sorgten dafür, dass die Schützen nicht einfroren, aber gemütlich war das nicht. Diese Leidenszeit ist nun vorbei.

„Eine richtige Heizung installieren? Das hätten wir finanziell nicht stemmen können”, sagt Vereinsvorsitzender Jakob Flecken. Hans-Josef Peters hat die Gunst der Stunde genutzt. Er ist Vereinsmitglied und Mitarbeiter des Energie- und Wasserversorgers EWV. Seine Firma hat Anfang des Jahres das Projekt „EWV-Mitarbeiter packen´s an” initiiert.

Die Mitarbeiter konnten gemeinnützige Projekte vorschlagen, die von der EWV mit bis zu 3500 Euro unterstützt wurden. Für die Heizungsanlage war die volle Summe nötig. Und dazu kommt natürlich das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter. Hans-Josef Peters konnte seine Kollegen Frank Conrads und Karl Mertens gewinnen. Gemeinsam haben die Männer einer Heizungsanlage installiert. Christian Offermann, Vereinsmitglied und Heizungsbauer, stand ihnen mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite.

„Im nächsten Winter kann das Vereinsleben dann genauso aktiv stattfinden, wie im Sommer”, freuen sich Jakob Flecken und seine Mitstreiter. Auf den ersten Blick sieht alles fertig aus. „Aber es gibt noch immer viel zu tun”, sagt Jakob Flecken. Auch in den nächsten Monaten werden die Vereinsmitglieder nicht nur ihr Talent als Schützen, sondern auch ihr handwerkliches Talent beweisen müssen. Kalte Füße bekommen sie dabei jedenfalls nicht mehr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert