Schüler erhalten Urkunden für die Pflege der Schultiere

Von: se
Letzte Aktualisierung:
8989571.jpg
Von dem Engagement der Schüler überzeugte sich der Verein Terra Mater Umwelt- und Tierhilfe, der am Mittwoch zu Gast in der Willi-Fährmann-Schule war. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. Schafe, Schweine, Ziegen, Hühner, indische Laufenten, Kaninchen, Meerschweinchen, Fische, ein Hahn und Hund Lucie: Sie alle sind in der Willi-Fährmann-Schule zu Hause und werden von den Schülern täglich versorgt.

Von dem Engagement der Nachwuchstierpfleger überzeugte sich nun auch der Verein Terra Mater Umwelt- und Tierhilfe. Der Tierschutzverein finanziert die tiergestützte Pädagogik, die an der Willi-Fährmann-Schule stattfindet, zu 100 Prozent. Der Vorsitzende Heinz Zimmermann reiste aus dem Süden Deutschlands an und war von der Arbeit der Schüler begeistert. „Das, war hier gemacht wird, finde ich super.“ Bereits zur Eröffnung des Geländes vor zehn Jahren war Zimmermann in der Indestadt zu Gast. Diesmal hatte er mit Svenja Fraatz und Angelika Maszberg Unterstützung mitgebracht. Die beiden Vereinsmitglieder reisten aus Hamburg an und wurden von den Eschweiler Schülern sehnsüchtig erwartet. Stolz zeigten sie den Tierschützern nach deren Ankunft in der Schule die Stallungen und die Futterkammer. „Die Schüler konnten den Besuch kaum abwarten und waren wirklich sehr interessiert daran zu zeigen, was sie so machen“, sagte Schulsozialarbeiterin Carolin Emonds-Seeger.

Am Nachmittag gaben dann die Mitglieder der Tier-AG, die jeden Mittwoch stattfindet, einen Einblick in ihre Arbeit. Einige Schüler schlüpften in ihre Gummistiefel und kehrten den Hof. Eine weitere Gruppe machte sich auf den Weg zum Gemüsehändler, um Futter für die Tiere zu besorgen. Eine besonders schwierige Aufgabe hatten die Kinder schon in den vergangenen Tagen erledigt: das Ausmisten des Kaninchenstalls. Voller Stolz berichteten sie von der Arbeit mit den Tieren, die ihnen sehr viel Spaß macht. Für die fleißigen Tierpfleger hatten die Mitglieder von Terra Mater auch noch Urkunden dabei. Ende des Monats soll sogar ein Internet-Blog online gestellt werden. An diesem arbeiten die Schüler momentan fleißig, schreiben Artikel und fotografieren die Tiere.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert