Eschweiler - Schausteller und verkaufsoffener Sonntag locken am Ende der „englischen Woche”

AN App

Schausteller und verkaufsoffener Sonntag locken am Ende der „englischen Woche”

Von: Silvia Kurth
Letzte Aktualisierung:
stadtfest_bu_oben
Amazing! Sie kommt nicht aus den schottischen Highlands, klingt aber echt: Die Dudelsackgruppe „Hochland Heistern” marschierte am Sonntagnachmittag durch die City. Foto: Silvia Kurth

Eschweiler. Der Union Jack flatterte an der Imbissbude, und am Ende der sogenannten „englischen Woche” zum Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Eschweiler und Reigate & Banstead gab es am Sonntag auch die ersehnten Dudelsackklänge, wenngleich sie nicht aus den schottischen Highlands importiert waren, sondern vom „Hochland Heistern”.

Macht nichts, die Besucher des Stadtfestes freuten sich trotzdem über das Gastspiel der Herren (und Damen) in den feschen, karierten Röcken, die so gefühlvoll „Amazing Grace” intonierten. Pech nicht nur für die Außengastronomie: Der Frühling schimmerte nur ab und zu einmal durch die Wolken.

Da hatten auch die Schausteller keinen leichten Stand. Dosenwerfen und Schießbude - die Klassiker waren ebenso vertreten wie ein casinogroßes Glücksspielgefährt auf dem Markt neben dem „Flying Crazy Bus”. Die kleinen Stadtfestbesucher dagegen zeigten ihre Vorliebe für das Vergnügen sämtlicher Generationen vor ihnen: Karussellfahren. Und dazu hatten sie an gleich drei Stationen Gelegenheit. Etwas für die Mutigeren war das Bungee-Springen auf der Neustraße, bei dem die Mädels auf ihren gut gesicherten Höhenflügen den Jungs gerne mal etwas voraus hatten.

Um Crêpes und Zuckerwatte oder giftig bunt gefärbte Eiskugeln war das kulinarische Angebot in der Stadt erweitert. Aber was die meisten - auch auswärtigen Besucher - anlockte, war wohl auch diesmal die hierzulande seltene Möglichkeit, am Sonntagnachmittag einkaufen zu gehen. Einige Geschäfte lockten zum Stadtfest mit satten Rabatten, andere machten mit kleinen Showeinlagen vor der Tür oder Modenschauen drinnen auf sich aufmerksam.

Verkündet wurden am Sonntagnachmittag auch die Gewinner des Schaufensterwettbewerbs des Partnerschaftsvereins und des Citymanagement-Vereis zum Partnerschaftsjubiläum: Den ersten Platz belegte Hardt-Optic am Markt, Platz zwei „Inferno” an der Neustraße und Platz drei Floristik Thelen an der Marienstraße.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert