Schallenberg übernimmt Vorsitz im Reha-Verein

Letzte Aktualisierung:
5410511.jpg
Der Neue: Norbert Schallenberg ist nun 1. Vorsitzender im Verein Sport und Gesundheit am St.-Antonius-Hospital.

Eschweiler. Positiv ist die Bilanz des Vereins Sport und Gesundheit am St.-Antonius-Hospital Eschweiler. Inzwischen sind es bereits 861 Mitglieder, die den ambitionierten Verein entdeckt haben und regelmäßig unter Leitung speziell ausgebildeter Rehasport-Übungsleiter, Sportlehrer, -therapeuten und Physiotherapeuten trainieren. Insgesamt haben sich inzwischen 1149 Rehasport-Teilnehmer zum Training in den Rehasportgruppen angemeldet.

Den größten Anteil an der Mitgliederentwicklung haben zweifelsohne die „Herzsportler“: An 19 Trainingsterminen in der Woche treffen sie sich in verschiedenen Gruppen, um Herz und Kreislauf zu trainieren. Rehasport wird darüber hinaus in zahlreichen Rücken-Trainingsgruppen angeboten – hier wird die gesamte Skelettmuskulatur gekräftigt und gedehnt.

Die Angebotspalette des Vereins umfasst weitere Sportgruppen: In der „Lungensportgruppe“ haben Personen mit chronischen Atemwegserkrankungen (COPD) wie Bronchitis und Emphysem die Gelegenheit zu moderatem Ausdauertraining. Atem- und Entspannungsübungen sowie spezielle Dehnungsübungen gehören ebenfalls in dieses spezielle sporttherapeutische Programm. Sport in der Krebsnachsorge, Herz- und Gefäßtraining mit schwerpunktmäßigem Training der Beinmuskulatur, Sport für Parkinson-Betroffene, Sport bei Diabetes und Sport bei Arthrose und Osteoporose sind weitere Angebote des Vereins. Bei Knie- und Hüftgelenksarthrose – auch nach bereits erfolgter Operation – ist ebenfalls die Teilnahme an speziellen Rehasport-Angeboten möglich.

Der Rehabilitationssport kann vom Arzt verordnet werden: Die Krankenkassen beteiligen sich in der Regel an den Kosten. Nähere Informationen und Beratung sind auch telefonisch möglich unter Telefon 76-1155.

Neben den Sportangeboten werden immer wieder Arzt-Vorträge sowie regelmäßig Kurse zum Erlernen der Herz-Kreislauf-Wiederbelebung angeboten. Notfallmanagement-Schulungen erfolgen regelmäßig in den Herzsportgruppen. Auch über den Sport hinaus sind die Vereinsmitglieder aktiv: Wanderungen und auch Radtouren werden in Eigenregie organisiert.

Ein neues Bild ergibt sich nach den Wahlen zum Vorstand: Der bisherige 1. Vorsitzende Dr. Elmar Vohn stand nicht mehr als Kandidat für den Vorsitz zur Verfügung stand. Neu im Vorstand ist jetzt Norbert Schallenberg, Internist und Oberarzt im St.-Antonius-Hospital, als Vorsitzender. Elmar Wagenbach wurde einstimmig zum Geschäftsführer gewählt. Als Kassenprüfer für das laufende Geschäftsjahr wurden erneut Iris Meschke, Hans-Peter Schneider und Franz Lambertin gewählt.

Dem erweiterten Vorstand gehören die Gruppensprecher der einzelnen Sportgruppen an: Hans-Peter Schneider, Paul Contzen, Fritz Cyrus, Herbert Schmitz, Franz-Josef Franken, Theo Herzog, Hedda Mendez, Christel Weiß, Jürgen Werner, Konrad Büschbell, Heinz-Josef Büchel, Heinz Scholl, Iris Meschke, Martina Weniger, Erna Bringmann, Hermann Kühn, Hubertine Collet, Arnold Zentis, Emmy Dovermann-Starke, Heribert Roßkamp, Hedi Limpens, Daniela Krebs, Karl Forst, Rosemarie Geller, Maria Moritz, Hans-Joachim Eichhorn sowie Herbert Hank.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert