Freizeittipps Freisteller

SCB Laurenzberg blickt optimistisch in die Zukunft

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
14152888.jpg
Im Jahr des 85-jährigen Vereinsbestehens: der 1. Vorsitzende René Maaßen (4.v.l.) mit dem neu gewählten Vorstand des SC Bewegung Laurenzberg. Foto: Timo Müller

Eschweiler-Dürwiß. Zur Jahreshauptversammlung trafen sich am vergangenen Freitag der Vorstand sowie einige Mitglieder des SC Bewegung Laurenzberg in ihrem Vereinsheim an der Jülicher Straße. Gemeinsam blickten die Sportler auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Die 1. Mannschaft konnte zwar nicht, wie ursprünglich in Angriff genommen, in die Kreisliga B aufsteigen, beendete die Saison jedoch mit einem guten 4. Platz in der Kreisliga C3 mit 65 Punkten und 111:62 Toren, während die 2. Mannschaft in der Kreisliga D4 den 8. Platz mit 29 Punkten und 66:76 Toren holte.

Die Frauenmannschaft des Clubs, der in diesem Jahr sein 85. Jubiläum feiert, konnte in der Hallensaison mit dem ersten Stadtmeistertitel für den SCB glänzen und holte dazu auch noch den 2. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft im Finale gegen Alemannia Aachen. Doch auch die seit dem vergangenen Jahr neugegründete Altherrenmannschaft, das alljährliche Sportwochenende sowie das Oktoberfest des SCB fanden positive Erwähnung.

„Kinderfreundlicher Sportverein“

Dazu freuten sich die Mitglieder über die Auszeichnung zum „Kinderfreundlichen Sportverein“, die der Verein nicht zuletzt dank Kooperationen mit der Grundschule Dürwiß sowie dem Kindergarten „Der kleine Prinz“ erreichte.

Dann gingen die Fußballer zur Wahl eines neuen Vorstandes über. 1. Vorsitzender ist René Maaßen, sein Stellvertreter Helmut Spannbauer. Sebastian Leuchter übernimmt das Amt des 1. Geschäftsführers, sein Stellvertreter ist Sven Freialdenhoven, während Thorsten Schwenke zum 1. Kassierer gewählt wurde.

2. Kassierer wurde Christoph Zimmermann. Stephan Hövelmann, Ralf Kube und Olaf Tümmeler wählten die Sportler zu Beisitzern, Kevin Bartz und Patrick Meisen wurden Kassenrevisoren. Zum Abschluss dankte René Maaßen allen fleißigen Mitgliedern für ihre Arbeit, und versprach zum 85-jährigen Jubiläum des Vereins noch ein „kleines Highlight“, was jedoch jetzt noch nicht verraten werden dürfte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert