Eschweiler - Sattelschlepper-Führerhaus geht auf der A4 in Flammen auf

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Sattelschlepper-Führerhaus geht auf der A4 in Flammen auf

Von: pan
Letzte Aktualisierung:
feuriooooo3_
Brannte am Dienstagmorgen auf der A4 kurz vor der Ausfahrt Eschweiler-West völlig aus: die Zugmaschine eines Eschweiler Unternehmens. Foto: Feuerwehr

Eschweiler. Hoher Sachschaden ist am Dienstagmorgen gegen 4.40 Uhr bei einem Feuer auf der Autobahn 4 entstanden. Wegen eines technischen Defekts im Motor geriet die Zugmaschine eines Eschweiler Unternehmers kurz vor der Ausfahrt Eschweiler-West in Flammen. Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Führerhaus lichterloh.

Der Fahrer, ein 51-Jähriger aus Würselen, hatte selbst versucht, den Brand zu löschen und erlitt dabei eine Rauchvergiftung. Er musste ins St.-Antonius-Hospital gebracht werden. Die Feuerwehr schätzt den Schaden alleine an der Zugmaschine auf mehr als 50.000 Euro.

Den ganzen Tag über war der Verkehr an der Autobahnbrücke Richtung Aachen beeinträchtigt. Durch das Feuer war nämlich der Tank geplatzt, sodass Diesel in den Kanal und in die Erde lief. Das Umweltamt der Städteregion ordnete an, den Boden an der Stelle abzutragen und die Kanalisation zu spülen. Auch die Fahrbahndecke wurde beschädigt, sodass auch dort noch Arbeiter tätig wurden. Während der Löscharbeiten stand nur eine Fahrspur zur Verfügung, anschließend gab die Autobahnpolizei aber weitere Spuren frei.

Rauch in Erich-Kästner-Schule

Für die Feuerwehr, die mit der Hauptwache und dem Löschzug Dürwiß ausrückte, endete der Einsatz erst gegen 9.30 Uhr. Eine Stunde später ging schon der nächste Notruf ein: Aus dem Lehrerzimmer der Erich-Kästner-Schule wurde starker Rauch gemeldet.

Die Schüler waren zur Sicherheit sofort auf den Schulhof gebracht worden. Im Lehrerzimmer selbst konnte die Feuerwehr schnell Entwarnung geben: Eine eingeschaltete Herdplatte hatte einen Wasserkocher aus Kunststoff in Brand gesetzt. Die Feuerwehr wurde schnell der Flammen Herr und lüftete das Gebäude durch.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert