Radarfallen Blitzen Freisteller

Ritter Rost: Kinderchor führt Musical auf

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
5728162.jpg
Ritter Rost: Am Ende des Stücks wurde kräftig applaudiert und alle Kinder kamen zusammen, um den Eltern die Gelegenheit für ein Foto zu geben. Foto: Samira Claßen,

Eschweiler/Dürwiß. Im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche Dürwiß wurde am Samstag zu einem Nachmittag voller Spiel und Spaß zum Thema „Ritter Rost“ eingeladen. „Ritter Rost“ ist ein Kindermusical, das am Samstagnachmittag vom Dürwisser Kinderchor aufgeführt wurde.

Es geht um eine Ansammlung von skurrilen Kreaturen, von denen jeder beweisen möchte, wer der Beste ist. Das geht jedoch schief und Ritter Rost muss es wieder hinbiegen. Dabei gibt es aber auch ein Problem, denn Ritter Rost ist nicht so stark, wie alle denken.

„Wir haben das Thema „Ritter Rost“ gewählt, weil es musikalisch gut für Kinder geeignet ist“, erzählt Wolfgang Theiler, Gemeindepfarrer. „In dem Kinderchor sind momentan zehn Kinder, die größtenteils erst seit einem dreiviertel Jahr dabei sind. In den Jahren zuvor waren es 25 Kinder.“ Der Chor probt jeden Freitag und ist für Kinder von sechs bis zwölf Jahren.

Zu dem bunten Nachmittag kamen insgesamt 25 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, die gemeinsam dabei halfen, das Musical vorzubereiten. Jeder der Lust hatte, durfte dann selbst darin mitspielen.

Im Gemeindezentrum sind einige Stühle zu einem Halbkreis zusammengestellt, sodass es wie eine Zirkusmanege aussieht, da der Hauptteil des Musicals im Zirkus stattfindet.

Das etwa 30-minütige Singspiel wurde in fünf Liedern aufgeführt und am Klavier von der Chorleiterin Susanne Bramkamp begleitet. Sie führe seit einem dreiviertel Jahr die Leitung des Chors, so der Gemeindepfarrer. Vorher habe er den seit vier Jahren bestehenden Kinderchor geleitet. Es sei die erste große Aufführung mit Susanne Bramkamp. „Vorerst sind keine weiteren Aufführungen geplant“, sagt Wolfgang Theiler.

Am Ende des Stücks wurden die kleinen Künstler von ihrem begeisterten Publikum mit kräftigem Applaus belohnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert