Eschweiler - Randalierer wehrt sich gegen Helfer und landet in Polizeizelle

CHIO-Header

Randalierer wehrt sich gegen Helfer und landet in Polizeizelle

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Am Donnerstagabend benahm sich ein 46-Jähriger Mann aus Eschweiler völlig daneben. Der Mann war betrunken in ein Gebüsch am Florianweg gestürzt und hatte um Hilfe geschrien. Auf die Hilfsschreie aufmerksam geworden, unternahmen einige Passanten den Versuch, ihm zu helfen und ernteten als Dank nur wüste Beschimpfungen und Beleidigungen.

Da der Mann sich nicht alleine auf den Beinen halten konne und die Helfer ihn nicht alleine lassen wollten, riefen sie die Polizei und Feuerwehr. Diesen erging es ähnlich wie den Passanten; Beschmipfungen und Beleidigungen kassierten sie als Dank für ihre Hilfe.

Schließlich randalierte der 46-Jährige derart, dass ihm sogar zu seinem eigenen und zum  Schutz anderer  Hand- und Fußfesseln angelegt werden mussten.  Die Polizei nahm in in Gewahrsam. Er verbrachte die Nacht auf dem Präsidium. Ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigung wurde eingeleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert